Ein Bleistift, eine Büroklammer, ein Schlüssel, ein Spitzer, ein Pinsel und ein blauer Nähseide auf Holzhintergrund sind zu sehen

Beim Übergang von der Schule in die Arbeitswelt werden für die Jugendlichen erste Weichen ihrer beruflichen Entwicklung gestellt. Eltern und Erziehungsberechtigte nehmen in dieser Phase der Berufswahlorientierung eine wichtige und wesentliche Rolle ein.

Erziehungsberechtigte sind in der Phase der Berufswahlorientierung unverzichtbare Ansprechpartnerinnen und –partner für ihre Kinder. Sie kennen die Stärken und Begabungen ihrer Töchter und Söhne genau und können sie auf ihrem Entscheidungsweg unterstützen.

Bei der Anzahl der zur Auswahl stehenden Lehrberufe und schulischen Ausbildungswege ist es schwer, den Überblick zu bewahren.

Eltern raten ihren Söhnen und Töchtern deshalb oft zu bekannten und "bewährten" Berufen. Selten wird Mädchen und Burschen nahe gelegt, einen "nicht-traditionellen" Beruf zu ergreifen. Die gesammelten Informationen sollen Erziehungsberechtigte in der Phase der Berufsorientierung unterstützen und lassen sich auch zur Gestaltung von Elternabenden oder in der Bildungsberatung einsetzen.


 Elterninformation

 Studien

Materialien

 

19 Ergebnisse

Mit der Broschüre „Arbeitswelt & Schule“ halten Sie eine umfassende Übersicht unserer Service-Angebote für Schulklassen in Händen. Bereits seit vielen Jahren unterstützt die AK Niederösterreich Schülerinnen und Schüler mit Workshops, Infomaterial, Messen und diversen Veranstaltungen beim Übergang von der Schule in die Arbeitswelt. Wichtige Themen sind für uns dabei Berufsorientierung, Konsum- und Finanzerziehung, Demokratielernen und die zunehmende Digitalisierung. Unser Ziel ist es, ein ergänzendes Angebot für den Unterricht zu erstellen und Lehrkräfte bestmöglich bei ihrer täglichen Arbeit in den Klassenzimmern zu unterstützen. Kostenlos, kompetent und am Puls der Zeit!

Broschüre

Voraussetzung für den Besuch einer berufsbildenden mittleren Schule (BMS, Fachschule) oder berufsbildenden höheren Schule (BHS) ist der erfolgreicher Abschluss der 8. Schulstufe (vgl. weiters § 28 Abs. 3 SchUG). In manchen Fällen ist eine Aufnahmeprüfung erforderlich.

Hier finden Sie eine Übersicht der Voraussetzungen.

Link zur Website

Seit 2009 bietet die Berufs- und Bildungsorientierung Kärnten Lehrkräften der 7. und 8. Schulstufen und Eltern eine kostenlose Unterstützungsstruktur, die mit Angeboten punktuell am BO-Prozess andockt und Impulse setzt. Mit Herbst 2019 wurde diese Hilfestellung erweitert um ergänzende Angebote zum Kennenlernen der dualen Berufsbildung in der AHS Oberstufe (11. Schulstufe).

Die Projekte spannen inhaltlich den Bogen entlang des Berufs- und Bildungswahlprozesses und gliedern sich in unterschiedliche Themenschwerpunkte wie "Eltern aktiv"; "Begegnung mit der Arbeitswelt"; "Persönlichkeitsentwicklung", u.v.m.

Link zur Website

Begeisterung für digitale Berufe wecken! Dies ist Inhalt dieser Plattform und ist für Schüler/innen, Lehrer/innen und Eltern gleichermaßen gedacht.

Auf dieser Plattform bekommt man einen Ein- und Überblick in die Zukunft der digitalen Berufswelt:
Welche verschiedenen digitalen Berufe gibt es, in welchen Branchen sind diese Berufe zu finden, welche Zukunftsaussichten haben sie und welche Fähigkeiten braucht es um in diesen Berufen zu arbeiten.

Zur Website

Berufsreise.at ist eine gemeinsame Initiative vom Land Tirol, der Bildungsdirektion für Tirol, der Arbeiterkammer Tirol, der Industriellenvereinigung Tirol und der Tiroler Wirtschaftskammer.
Für Jugendliche ermöglicht die Plattform berufsreise.at eine etwas andere, kreative Reise zum Traumberuf. Gemeinsam mit ihren Eltern oder Erziehungsberechtigten können sie in die Welt von über 2.000 Berufen eintauchen und beispielsweise in den Video-Tagesabläufen hautnah miterleben, wie junge Menschen mit Engagement und Interesse in ihren Traumberufen erfolgreich sind und wie begeistert sie über ihre vielseitigen Tätigkeiten in ihren Ausbildungen sprechen.

Link zur Website

Die Broschüre "Berufswahl begleiten" bietet nützliche Informationen für Eltern betreffend deren Unterstützung bei der Wahl der passenden Ausbildung, bzw. des passenden Berufes ihrer Kinder.

Link zur Broschüre

Das Konzept beschreibt Elternarbeit zur Berufsorientierung von der 7. bis zur 10. Schulstufe.
Beschrieben werden einzelne Einheiten - Vorschläge zur Organisation und zu Materialien für die Durchführung machen dieses Konzept zu einer äußerst praxistauglichen Unterlage für Lehrerinnen und Lehrer.

Unterrichtsmaterialien (PDF)

Die Chance Agentur in Salzburg bietet kostenlose Workshops für Schüler/innen, Eltern und Pädagog/innen an zum Thema Bewerbung, Schulstress, Mobbing usw. Im Workshopfolder findet man einige Angebote dazu.

Workshopfolder 2019/20

Dieses Dokument (erstellt von Sabine Fritz, Steiermark) macht einen konkreten Vorschlag für die Durchführung eines Elternabends und geht dabei ganz besonders auf den Bereich Persönlichkeitsbildung ein.

Anleitung (PDF)

Die Broschüre ist das Ergebnis eines Projektes des Bundesministeriums für Bildung und Forschung in Deutschland, ein Fundus an Umsetzungsinstrumenten zur Berufsorientierung mit Eltern. In dieser Broschüre werden die gewonnenen Praxiserfahrungen weiter gegeben, die an zwei Modellschulen erprobt wurden. Methoden der Elternarbeit im Übergang Schule – Arbeitswelt.

Broschüre Elternarbeit

Die BerufsInformationsZentren (BIZ) des AMS bieten auch für Eltern wichtige Informationen rund um Beruf und Ausbildung.
Ein gemeinsamer Besuch des BIZ mit Ihrem Kind kann eine wertvolle Unterstützung in der Phase der Berufsorientierung sein.

Link zur Webseite

Im ersten österreichischen Leitfaden in Buchform erfahren Erwachsene, wie sie jugendliche Bewerber so begleiten können, dass alle drei Seiten davon profitieren: die "Kids", die Eltern selbst und die künftigen Arbeitgeber. Schwerpunkt: wirkungsvolle Kommunikation und kompetentes Auftreten.
Praktische Tipps und rasch umsetzbare Methoden für die turbulente Zeit der Ablösung und Orientierung der Kinder werden u.a. im Leitfaden abgebildet.

Elternratgeber Berufsorientierung

Arbeitsblatt (PDF)

Die kostenlose Informationsdrehscheibe und Anlaufstelle bei allen Fragen rund um Bildung und Beruf! Kostenlos - ohne Terminvereinbarung. Zusätzlich stehen jeden Donnerstag nach Voranmeldung auch unsere Bildungskoordinator/innen für die Sprachen Arabisch, Rumänisch, Dari, Farsi, Türkisch, Kurdisch, Indonesisch und BKS zur Verfügung.


ibobb Willkommenskarte

Link zur Webseite

Integration Wien ist eine Beratungsstelle für Eltern und Angehörige von Kindern und Jugendlichen sowie für junge Erwachsene zwischen 13 und 25 Jahren mit unterschiedlichen Formen von Behinderung und bietet eine kostenlose Beratung an.
Info-Broschüre
Vorstellvideo des Elternnetzwerks

Link zum Elternnetzwerk

Eltern haben eine wichtige Vorbildfunktion für ihr Kind. Das gilt auch für die Rollenverteilung zwischen den Geschlechtern. Wenn Erwachsene in ihrem Alltag vorleben, dass herkömmliche Rollenzuschreibungen für sie nicht gelten, wirkt sich das positiv auf ihre Kinder aus. Die Bereitschaft, den eigenen beruflichen Werdegang selbstbewusst und über Geschlechterklischees hinweg in die Hand zu nehmen, wird dadurch gestärkt. Eltern sollen die Stärken ihre Kinder fördern.

Link zur Webseite

Für Jugendliche wird es immer schwieriger, sich für den richtigen Ausbildungsberuf zu entscheiden. Doch wie können Eltern ihre Kinder dabei unterstützen?
Hier setzt dieser Leitfaden mit Praxiserfahrungen des Regionalen Übergangsmanagements an. Er stellt erfolgreiche Projekte und Instrumente vor.

Buchvorstellung

Das Mobile Unterstützungsteam Steiermark (MUT) bietet Pädagog/innen, Eltern und Erziehungsberechtigten wie auch Schüler/innen eine Vielzahl an Anlauf-, Beratungs- und Informationsstellen bei Fragen und Anliegen rund um den Schulbetrieb und Schulbesuch an. Die Schwerpunkte sind unter anderem Basisbildung/Pflichtschulabschluss, Beratung für Lehrer/innen, Beratung von Eltern bzw. Schüler/innen mit anderen Erstsprachen als Deutsch. Weiters findet man auf der Webseite zahlreiche Materialien, Workshops usw.

Link zur Webseite

Mit Talentförderangeboten in verschiedensten Bereichen werden in den NÖ Talenteschmieden als zentrale Anlaufstellen in ganz Niederösterreich gezielt die Interessen und individuellen Stärken junger Menschen gefördert. An den Angeboten in den 18 NÖ Talenteschmieden können Kinder und Jugendliche von 6 bis 19 Jahren teilnehmen.

Zur Talenteschmiede Niederösterreich

Sie planen einen Elternabend oder wollen Ihre Schülerinnen und Schüler über das duale Ausbildungssystem informieren.

Die Wirtschaftskammer Oberösterreich unterstützt Sie gerne!

Lesen Sie mehr im Informationsblatt.