Ein Bleistift, eine Büroklammer, ein Schlüssel, ein Spitzer, ein Pinsel und ein blauer Nähseide auf Holzhintergrund sind zu sehen

Erziehungsberechtigte sind in der Phase der Berufswahlorientierung unverzichtbar.

Erziehungsberechtigte sind in der Phase der Berufswahlorientierung unverzichtbare Ansprechpartnerinnen und –partner für ihre Kinder. Sie kennen die Stärken und Begabungen ihrer Töchter und Söhne genau und können sie auf ihrem Entscheidungsweg unterstützen.

Bei der Anzahl der zur Auswahl stehenden Lehrberufe und schulischen Ausbildungswege ist es schwer, den Überblick zu bewahren.

Eltern raten ihren Söhnen und Töchtern deshalb oft zu bekannten und "bewährten" Berufen. Selten wird Mädchen und Burschen nahe gelegt, einen "nicht-traditionellen" Beruf zu ergreifen. Die gesammelten Informationen sollen Erziehungsberechtigte in der Phase der Berufsorientierung unterstützen und lassen sich auch zur Gestaltung von Elternabenden oder in der Bildungsberatung einsetzen.


 Elterninformation

Materialien

 

16 Ergebnisse

Eine überlegte Berufswahl ist ein langwieriger und diffiziler Prozess, der sich aus vielen einzelnen Puzzleteilen zusammensetzt: von der Reflexion der eigenen Ausgangsbedingung bis hin zur Erprobung von Arbeitshandlungen, von Sammeln wichtiger Informationen bis hin zur persönlichen Auseinandersetzung mit den gewonnenen Erkenntnissen. Erst das fertige Puzzle lässt ein klares Bild im Hinblick auf die zukünftige berufliche Ausrichtung erkennen und liefert Hinweise darauf, in welche Richtung die Reise gehen könnte.

Seit 2009 bietet die Berufs- und Bildungsorientierung Kärnten Lehrkräften der 7. und 8. Schulstufe und Eltern der Jugendlichen eine kostenlose Unterstützungsstruktur, die mit Angeboten punktuell am BO-Prozess andockt und Impulse setzt.

In innovativen Projekten und Veranstaltungen wird gemeinsam mit Schule, Eltern, Unternehmen und Institutionen der Fokus auf die Stärkung der Orientierungs-  und Entscheidungskompetenz der Jugendlichen für ihre berufliche Zukunft gelegt.

Unter der Kategorie "Angebote" finden Sie zahlreiche Ideen zu unterschiedlichen Themen, wie "Eltern aktiv"; "Begegnung mit der Arbeitswelt"; "Persönlichkeitsentwicklung", u.v.m

Link zur Website

Eltern üben großen Einfluss auf die Berufswahl ihrer Kinder aus. Ausgehend von ihrer täglichen Beratungserfahrung haben die Berufs- und Bildungsberater/innen der Wirtschaftskammern deshalb gemeinsam mit dem ibw (Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft) die Broschüre „Berufswahl begleiten“ entwickelt, die sich an Eltern und andere Bezugspersonen wie z. B. Lehrer/innen, Jugendbetreuer/innen richtet und jetzt in der überarbeiteten Auflage 2018 vorliegt.

Die Broschüre ist in den Berufsinformationszentren der Wirtschaftskammern und WIFIs und am ibw erhältlich.
Wirtschaftskammern Österreichs (Hrsg.): Berufswahl begleiten. Verlag Müller-Medien&More, Fürth, 2018.

Broschüre (PDF)

Das Konzept beschreibt Elternarbeit zur Berufsorientierung von der 7. bis zur 10. Schulstufe.
Beschrieben werden einzelne Einheiten - Vorschläge zur Organisation und zu Materialien für die Durchführung machen dieses Konzept zu einer äußerst praxistauglichen Unterlage für Lehrerinnen und Lehrer.

Unterrichtsmaterialien (PDF)

Eltern haben einen großen Einfluss auf die Berufswahl ihrer Kinder. Helfen Sie Ihrem Kind bei der Lebensplanung. Motivieren und unterstützen Sie bei der Entscheidung für eines der vielen Angebote.

Link zur Webseite

Der Chancen - Check ist ein von der Schulpsychologie - Bildungsberatung für Eltern entwickeltes Prognoseverfahren zum Erkennen der Talente Ihrer Kinder. Auch Tipps zum Fördern von einzelnen Begabungsbereichen sind enthalten.

Broschüre (PDF)

Die Chance Agentur in Salzburg bietet kostenlose Workshops für Schüler/innen, Eltern und Pädagog/innen an zum Thema Bewerbung, Schulstress, Mobbing usw. Im Workshopfolder findet man einige Angebote dazu.

 

Workshopfolder 2018/19

Diese Website der Berufs- und Bildungsorientierung Kärnten bietet unterschiedliche Workshop-Formate für Eltern an.

Fokus:

  • Eltern zu Berufs- und Bildungsorientierungsinhalten in Schulen einbeziehen
  • Familien schulische und berufliche Möglichkeiten in der Region vorstellen

Zur Website

Für Jugendliche wird es immer schwieriger, sich für den richtigen Ausbildungsberuf zu entscheiden. Doch wie können Eltern ihre Kinder dabei unterstützen?
Hier setzt dieser Band mit Praxiserfahrungen des Regionalen Übergangsmanagements an. Er stellt erfolgreiche Projekte und Instrumente vor.

Buchvorstellung

Dieses Dokument (erstellt von Sabine Fritz, Steiermark) macht einen konkreten Vorschlag für die Durchführung eines Elternabends und geht dabei ganz besonders auf den Bereich Persönlichkeitsbildung ein.

Anleitung (PDF)

Die Broschüre ist das Ergebnis eines Projektes, ein Fundus an Umsetzungsinstrumenten zur Berufsorientierung mit Eltern. In dieser Broschüre werden die gewonnen Praxiserfahrungen weiter gegeben, die an zwei Modellschulen erprobt wurden. Methoden der Elternarbeit im Übergang Schule – Arbeitswelt.

Broschüre Elternarbeit

Die BerufsInformationsZentren (BIZ) des AMS bieten auch für Eltern wichtige Informationen rund um Beruf und Ausbildung.
Ein gemeinsamer Besuch des BIZ mit Ihrem Kind kann eine wertvolle Unterstützung in der Phase der Berufsorientierung sein.

Link zur Webseite

Die kostenlose Informationsdrehscheibe und Anlaufstelle bei allen Fragen rund um Bildung und Beruf! Kostenlos - ohne Terminvereinbarung - mit Kaffee

NMS oder AHS? 14, was nun? Weiter in die Schule oder ab in die Arbeitswelt? Ich habe keine Motivation mehr in die Schule zu gehen! Seit Längerem habe ich die Schule nicht besucht und habe auch keinen Job, was jetzt? Lehre? Was, wenn ich eine Lehre nicht schaffe? Lehre mit Matura? Was ist bei einer Bewerbung zu beachten?

Hilfe, mein Kind will die Schule hinschmeißen! Was tun? Welche Möglichkeiten hat mein Kind, wenn es dieses Schuljahr nicht schafft?

Wie weiter nach der Matura? Welches Studium ist das richtige? Uni oder FH? Studieren ohne Matura?

Zusätzlich stehen jeden Donnerstag nach Voranmeldung auch unsere BildungskoordinatorInnen für die Sprachen Arabisch, Rumänisch, Dari, Farsi, Türkisch, Kurdisch, Indonesisch und BKS zur Verfügung.

Link zur Webseite

Integration Wien ist eine Beratungsstelle für Eltern und Angehörige von Kindern und Jugendlichen sowie für junge Erwachsene mit unterschiedlichen Formen von Behinderung. Wir arbeiten für eine unteilbare Integration von Menschen mit Behinderung in unserer Gesellschaft; für die selbstverständliche Teilhabe von Menschen mit Behinderung in allen Lebensbereichen.

Zur Website

Eltern haben eine wichtige Vorbildfunktion für ihr Kind. Das gilt auch für die Rollenverteilung zwischen den Geschlechtern. Wenn Erwachsene in ihrem Alltag vorleben, dass herkömmliche Rollenzuschreibungen für sie nicht gelten, wirkt sich das positiv auf ihre Kinder aus. Die Bereitschaft, den eigenen beruflichen Werdegang selbstbewusst und über Geschlechterklischees hinweg in die Hand zu nehmen, wird dadurch gestärkt. Eltern sollen die Stärken ihre Kinder fördern.

Link zur Webseite

Das Mobile Unterstützungsteam Steiermark (MUT) bietet Pädagog/innen, Eltern und Erziehungsberechtigten wie auch Schüler/innen eine Vielzahl an Anlauf-, Beratungs- und Informationsstellen bei Fragen und Anliegen rund um den Schulbetrieb und Schulbesuch an. Die Schwerpunkte sind unter anderem Basisbildung/Pflichtschulabschluss, Beratung für Lehrer/innen, Beratung von Eltern bzw. Schüler/innen mit anderen Erstsprachen als Deutsch. Weiters findet man auf der Webseite zahlreiche Materialien, Workshops usw.

Link zur Webseite

In diesem Informationsblatt finden Sie einige wertvolle Tipps, wie Sie Ihr Kind bei der Berufsorientierung unterstützen können. Für ausführlichere Lektüre bietet sich das Buch Elternratgeber Berufsorientierung an.

Arbeitsblatt (PDF)