Sechs bunte Sprechblasen auf schwarzem Hintergrund mit der Aufschrift where, when, who, why, how und what.

Die Wahl der passenden Ausbildung, bzw. des passenden Berufes, ist eine besonders wichtige Entscheidung im Leben von jungen Menschen. Umso wichtiger ist es, entsprechende Informationen zur Verfügung zu stellen.

Das Angebot an Bildungseinrichtungen, Ausbildungen und unterschiedlichen Berufen in Österreich ist sehr vielfältig und unterliegt einem ständigen Wandel. Berufsbilder ändern sich, traditionelle Berufe verschwinden und neue entstehen. Um in unserer immer komplexer werdenden Welt den passenden Beruf, bzw. die dazu passende Ausbildung zu finden, bedarf es umfassender Information. In diesem Sinne finden Sie hier Informationen zu Schularten, Ausbildungswegen, Berufsbildern und Instrumenten, mit denen Schülerinnen und Schüler ihre Stärken und Talente in Bezug auf ihre Berufswahl erkennen können.

Materialien

 

170 Ergebnisse

Die Lehrlingskampagne „Helle Köpfe – geschickte Hände“ ist eine Initiative der Wirtschaftskammer Steiermark, Sparte Gewerbe und Handwerk und bietet jungen Menschen zahlreiche Informationen rund um die Lehre wie Beschreibungen zu Lehrberufen aus dem Bereich Gewerbe und Handwerk sowie eine Lehrstellenbörse. Weiteres findet man Informationen zu Lehrlingsentschädigung, Verdienst-Vergleich, Auslandspraktika, Förderungen, Rechte und Pflichten im Lehrvertrag und Bewerbungstipps.

Die Kampagne „Helle Köpfe – geschickte Hände“ bietet zusätzlich Elternabende in den Schulen.

Link zur Webseite

Die Arbeiterkammer Oberösterreich bietet deshalb die kostenlose BO-Portfolio-Mappe „My Future - Schritt für Schritt zum Wunschberuf“ für Schüler/-innen ab der 7. Schulstufe an. Die klare Struktur und die vielfältigen Arbeitsaufträge unterstützen Schüler/-innen ihre persönlichen Interessen, Stärken, Werte und Ziele zu reflektieren. Die Eltern werden laufend in den Reflexionsprozess miteingebunden, da sie eine wesentliche Rolle bei der Berufs- und Bildungswahl einnehmen. Die Portfolio-Mappe ist kostenlos (ausschließlich) online hier zu bestellen.

Link zur Webseite

Welche Schulform ist für mich die richtige? Wo kann ich mich über Ausbildungsplätze informieren? Welchen Beruf möchte ich erlernen? Die Antworten auf diese Fragen sind sehr wichtig und finden sich in der Broschüre "Viele Wege zum Beruf" des Jugendinfo Wien. Eine Übersicht über weitere Informations- und Beratungsstellen finden sich am Ende der Broschüre.

Broschüre

Das Programm 18plus (eine Initiative des BMBWF) soll dazu beitragen, die Jugendlichen der Vormatura- bzw. der Maturaklasse zu unterstützen, die Ausbildungs- und Studienwahl besser ihren Neigungen und Fähigkeiten anzupassen.

Link zur Website

Das ABC der berufsbildenden Schulen wird herausgegeben vom BMBWF und bietet sowohl online als auch in Buchform einen Überblick über das berufsbildende Schulwesen allgemein, aber auch über jede einzelne berufsbildende Schule in Österreich.

Link zur Website

Glückwunsch! Du wurdest zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen! Damit hast du die erste große Hürde bereits überwunden. Jetzt geht es darum, dich gezielt vorzubereiten, damit dich keine Frage aus der Bahn werfen kann. Die AK Young gibt Tipps.

Link zur Webseite

Hier erfährt man alles rund um das Thema Lehre. Neben vielen Informationen für Schüler/innen, Eltern und Lehrer/innen wird auch ein Online-Kurzcheck angeboten. Damit man rasch feststellen kann, welcher Lehrberuf einem gefallen könnte. Die Webseite wird von der Wirtschaftskammer Niederösterreich bereitgestellt.

Link zur Webseite

Hier findet man zahlreiche Informationen zur Anerkennung von ausländischen Berufsausbildungen (z. B. Gleichwertigkeit von Reifezeugnissen, Berufliche Anerkennung usw.). Dieses Angebot wird vom Österreichischen Integrationsfonds zur Verfügung gestellt.

Link zur Webseite

Menschen mit Behinderungen haben oft große Probleme am Arbeitsmarkt: Eine geeignete Stelle zu finden, ist oft unmöglich. Die Arbeiterkammer Österreich informiert über die Ziele dieser Berufsausbildung, die eine Eingliederung von be­nach­teil­igten Personen mit persönlichen Vermittlungshindernissen in das Be­rufs­leben verbessert. Auf Initiative der Sozialpartner wurde daher eine Form der Ausbildung entwickelt, die den unterschiedlichen Bedürfnissen dieser Personen nach optimaler Ausbildung entsprechen soll. Diese Berufsausbildung mit verlängerter Lehrzeit oder Teilqualifizierung ist im Berufsausbildungsgesetz geregelt.

Link zur Webseite

Für alle Lehrlinge im Sinne des Berufsausbildungsgesetzes (BAG) sowie für Personen, die in einem Lehrberuf in besonderen selbständigen Ausbildungseinrichtungen ausgebildet werden, besteht Berufsschulpflicht.
FAQs über Einberufung, Dauer, Kosten und Pflichten in der Berufsschule (AK Steiermark).

Link zur Website

Bei atempo Graz können Jugendliche mit und ohne Beeinträchtigung/Behinderung eine Ausbildung machen. atempo unterstützt bei der Arbeitsplatzsuche und dem Übergang zwischen Schule und Beruf. Auf der Webseite findet man Erfolgsgeschichten von jungen Menschen, die es geschafft haben.

 

Link zur Webseite

Auf der Seite von "Die Industrie", einer Kooperation von Wirtschaftskammer und Industriellenvereinigung Steiermark werden von konkreten Personen bzw. deren "Visitkarten" unterschiedliche Berufe bzw. Berufsfelder in der Industrie vorgestellt.

Link zur Website

Die vorliegende Handreichung will Schulen entsprechende Hintergrundinformationen und Instrumente in die Hand geben, um abbruchsgefährdete Jugendliche in ihrer Bildungslaufbahn zu unterstützen und den Schulstandort als chancengerechten Bildungsort für alle zu stärken.

Handreichung

Ausbildung bis 18 ist eine Initiative der Bundesregierung. Das wichtigste Ziel dabei ist, dass alle junge Menschen eine gute Ausbildung haben, um ihr weiteres Leben selbstständig gestalten zu können und Teil der Gesellschaft zu sein. Ausbildung bis 18 hilft Jugendlichen nach dem Besuch der Pflichtschule eine weiterführende Ausbildung zu besuchen und positiv abzuschließen.

Folder

Link zur Webseite

Die Austrocontrol bietet die Ausbilung für zukünftige Fluglotsinnen und Fluglotsen an. Formale Voraussetzunge dafür sind die Reifeprüfung oder ein akademischer Abschluss.

Die Beschreibung der Tätigkeit, weitere Voraussetzungen für diesen Beruf und wie man sich dafür bewerben kann, finden Sie unter dem folgenden Link.

Link zur Website

Die Auswahlhilfe ist ein modulares Testsystem für die Lehrlingsauswahl zur Verfügung gestellt vom Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft (ibw). Aus 12 Fähigkeitsbereichen können Sie jene auswählen, die Sie im Auswahlverfahren testen möchten. Entsprechend dieser Auswahl wird ein individueller Lehrlingstest zusammengestellt. Man kann eine kostenlose Demoversion anfordern, weitere Tests sind kostenpflichtig.

Link zum Test

Die Bundesinnung Bau bietet auf dieser Webseite interessante Informationen zu Bauberufen an. Es werden Eindrücke von Bauberufen vorgestellt und es gibt eine Lehrstellenbörse.

Link zur Webseite

Das Portal stellt interessante und zukunftsorientierte Ausbildungsberufe vor, die gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt bieten.

Link zur Webseite

Ein Blick hinter die Kulissen! Diese Unterrichtseinheit soll den Schülerinnen und Schülern Einblicke über einen Querschnitt ausgewählter Berufe aus dem Berufsfeld Oper und Theater geben: vom Autor, Beleuchter und Bühnenhandwerker über den Beruf des Dirigenten, des Maskenbildners und dem Requisiteur bis hin zum Sekretär, Souffleur und dem Tonmeister. Die Lernenden erhalten eine Vorauswahl von etwa 20 Berufen und suchen sich zur eigenen Recherche einen für sie interessanten Beruf aus. Sie informieren sich über erforderliche Voraussetzungen und das Berufsbild.

Link zur Webseite

Mit mehr als 350 Filmen über Ausbildungs- und Studienberufe ist BERUFE.TV (ein Filmportal der Bundesagentur für Arbeit in Deutschland) der Einstieg in die Berufsorientierung. Auf BERUFE.TV finden Sie passende Ausbildungs- oder Studienberufe und weitere Filme rund um die Themen Ausbildung, Studium, Arbeit und Beruf.

Link zur Webseite

Zwischen Schule und Beruf - deine Entscheidung ist gefragt. Auf dem Portal findet man zahlreiche Informationen über folgende Fragen: Welche Berufe gibt es überhaupt? Liege ich mit meinem Berufswunsch richtig? Mit oder ohne Schulabschluss, welche Möglichkeiten habe ich? Wo bin ich richtig? usw.

Rehadat ist ein Angebot des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln, gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales in Deutschland.

Link zur Webseite

Das Berufe-Universum ist ein interaktives Selbsterkundungsprogramm der Bundesanstalt für Arbeit in Nürnberg/Deutschland, indem man mehr über seine Stärken erfährt und in welchen Berufen man damit punkten kann. Der Test dauert etwa 20 Minuten und beinhaltet Fragen in den Bereichen Interessen, Stärken, Verhalten und Schule. Als Ergebnis lassen sich sowohl die Berufe anzeigen, die zu den Stärken als auch zu den Interessen passen. Es ist eine vorherige Registrierung notwendig.

Link zur Website

Die Berufekarten in neun Sprachen bieten als modulares Bilderbuch der deutschen Berufslandschaft einen Überblick über typische berufliche Handlungs- und Tätigkeitsfelder. Als Ergänzung zu den Kompetenzkarten dienen sie der beruflichen Orientierung sowie der ersten Einordnung beruflicher Kompetenzen. Insgesamt bilden 48 Tätigkeitsbereichskarten 156 Berufe ab und gehen mit 30 Einzelberufskarten detailliert auf derzeit besonders nachgefragte Berufe ein.

Die Berufekarten kann man hier bestellen.

Ein Interview mit einer Berufsberaterin wird ebenfalls zur Verfügung gestellt hier.

Link zur Webseite

Die Website von dem deutschen Verlag Alfred Amacher bietet neben einem Online-BERUFSBILDER-Buch über 400 Berufsvideos, Bewerbungstipps, Kontaktadressen u.v.m. - klar, übersichtlich und gut gegliedert! Die Beschreibungen sind neben Französisch und Italienisch auch in englischer Sprache verfügbar!

Auch als App für Smartphones.

Link zur Website

Das Unterrichtsmaterial unterstützt die Schülerinnen und Schüler beim Erkennen und Formulieren eigener Stärken und Fähigkeiten. Es stellt sieben Ausbildungsberufe im E-Handwerk vor und ermöglicht den Jugendlichen eine Überprüfung ihrer Selbst- und Fremdeinschätzung anhand der Anforderungen der präsentierten Berufsbilder sowie der gemeinschaftlichen Erarbeitung und Präsentation verschiedener Ausbildungsberufe. Hierdurch erhalten sie neue Anregungen für die Berufswahl.

Link zur Webseite

Die Berufswelt eröffnet euch unzählige Möglichkeiten! Hier erfahrt ihr mehr über die verschiedenen Berufsfelder. Mit Videos: Unsere Reporter Simon und Karlotta haben die Berufsfelder in den Werkstatttagen für euch getestet.

Link zur Webseite

Der kostenlose Berufstest "Berufswahl" bietet dabei das entscheidende interaktive Element: Bei jeder Testentscheidung bietet er Ihnen Informationen zu Hintergründen, Tätigkeits-, Ausbildungs- und Studieninhalten der Berufe. So lernen Sie Ihre Wunschberufe während des Tests genauer kennen und können Sie am Ende leichter in eine Rangfolge bringen.

Link zur Webseite

Die vorliegende Broschüre soll Informationen über die beruflichen Möglichkeiten für Absolvent/innen der kultur- bzw. humanwissenschaftlichen Studienrichtungen an österreichischen Universitäten vermitteln und eine Hilfestellung für die – im Hinblick auf Berufseinstieg und Berufsaus­übung – bestmögliche Gestaltung des Studiums liefern.

Zur Broschüre

Zielgruppen der „bim“ sind vor allem Schüler/innen der 8. und 9. Schulstufe, Maturant/innen, Eltern, Lehrer/innen und alle an Aus- und Weiterbildung Interessierte. Geboten wird das gesamte Spektrum von Ausbildungsbetrieben über Berufsschulen bis hin zu Kollegs, Fachhochschulen und Universitäten. Ein umfangreiches Programm mit Umstyling durch Friseurlehrlinge und Modenschau, sowie auch spannende Vorträge und ein Talente-Check, bieten darüber hinaus auf der BIM Berufsinformationsmesse Salzburg viele interessante Informationen rund um die Aus- und Weiterbildung.

Link zur Webseite

Berufsreise.at ist eine gemeinsame Initiative vom Land Tirol, der Bildungsdirektion für Tirol, der Arbeiterkammer Tirol, der Industriellenvereinigung Tirol und der Tiroler Wirtschaftskammer.
Für Jugendliche ermöglicht die Plattform berufsreise.at eine etwas andere, kreative Reise zum Traumberuf. Gemeinsam mit ihren Eltern oder Erziehungsberechtigten können sie in die Welt von über 2.000 Berufen eintauchen und beispielsweise in den Video-Tagesabläufen hautnah miterleben, wie junge Menschen mit Engagement und Interesse in ihren Traumberufen erfolgreich sind und wie begeistert sie über ihre vielseitigen Tätigkeiten in ihren Ausbildungen sprechen.

Link zur Website

Was müssen berufliche Schulen jungen Menschen für ein Leben und Arbeiten in der digitalisierten Welt vermitteln? Welche technischen Werkzeuge und Lern-Management-System benötigen sie dafür? Und wie gelingt es ihnen, ihre Lehrkräfte entsprechend fortzubilden? Die Projektergebnisse stehen als Online-Handreichung kostenfrei zur Verfügung.

Weitere Infos

Link zur Webseite

Die KELAG Treibacher Industrie stellt auf dieser Webseite eine Übersicht über alle Berufsschulen in ganz Österreich zur Verfügung. Wenn man auf die einzelnen Bundesländer klickt, kommt man auf die jeweiligen Übersichten.

Link zur Webseite

Die Vorstellungen der Schülerinnen und Schüler in Bezug auf ihre Berufswahl sind oft sehr eingeschränkt: Viele kennen überhaupt nur wenige Berufe, auf die sich dann auch die Masse der Bewerbungen bezieht. Selbst zu den Berufen, die bekannt sind, bleiben die Vorstellungen recht schemenhaft und vage. Es fehlen unter anderem Vorstellungen zum konkreten Arbeitsalltag.

Link zur Webseite

Diese Broschüre von der WKO bietet sowohl Betrieben als auch Lehrer/innen eine praktische Anleitung, wie Betriebserkundungen vorbereitet werden sollen, was bei der Durchführung zu beachten ist und welche Schritte im Rahmen der Nachbereitung wichtig sind.

Broschüre

Der Bib-Atlas des Vereins für Vernetzung, Forschung und Wissenstransfer (in between) zeigt die Vielfalt der Informations-, Beratungs- und Orientierungsangebote für Beruf und Bildung in Österreich. Das Tool macht auf einen Blick sichtbar, welche Organisationen, in welcher Region, zu welchen Schwerpunkten, für welche Zielgruppen Beratung und Orientierung anbieten.

Link zur Webseite

Im Berufsinformationscomputer BIC der Wirtschaftskammer Österreich sind Informationen zu über 2000 Berufen gespeichert. Zur ersten Orientierung dient das Interessenprofil, das Interessen und Neigungen sichtbar macht. Zur Berufswahl erhält man Anregungen und Hinweise zur Berufswahl und Tipps für den Bewerbungsprozess. In den Menüs Thema & Service findet man Informationen zu verschiedenen Schwerpunkten und viele nützliche Adressen und Linktipps.

Link zur Website

Das BIFO Vorarlberg berät und begleitet Jugendliche über Berufs- und Bildungswege. Hier erhalten Sie Informationen über Bildung, Beruf, Beratung und Berufsorientierung.

Interessant ist auch der eigene YouTube Kanal mit vielen Videos zur Berufsorientierung und Projekten.

Link zur Webseite

Die Bildungspfade von BILDUNG DER WIRTSCHAFT der Wirtschaftskammer Wien ermöglichen Fachkräften einen qualitätsvollen Bildungs- und Karriereverlauf – ganz nach ihren Bedürfnissen, den Anforderungen der Wirtschaft und dem Bedarf der einzelnen Branchen. Sie stellen Karrieremöglichkeiten in verschiedensten Branchen und Berufsfeldern dar. In jedem Fall gilt: Wer eine Ausbildungsstufe im jeweiligen Bildungspfad absolviert hat, ist befähigt, die nächste Stufe im Bildungspfad in Angriff zu nehmen.

Link zur Webseite

Die Arbeiterkammer Wien, Niederösterreich und Salzburg haben eine Webseite zusammengestellt, die über Angebote und Ausbildungen informiert. Tipps und Wege zur Berufs- und Bildungswahl findet man dort. Man kann innerhalb des Videos zwischen mehreren Sprachen wechseln.

Link zur Webseite

Die Broschüre "Bildungswege in Österreich" des BMBWF ist ebenfalls sowohl für den Einsatz bei Elternabenden als auch bei Einzelberatungen geeignet. Außerdem ist die Broschüre in verschiedenen Sprachen verfügbar, um auch Eltern zu informieren, die die deutschen Fachbegriffe noch nicht so gut verstehen. Bestellen kann man diese über den Publikationsshop des BMBWF.

Broschüre

Mit der BOgrün findest du heraus, was dir wichtig ist und was du gut kannst. Sie hilft dir deinen Weg für die nächsten Jahre zu finden – sei es Schule oder Beruf!

Das besondere an der BOgrün ist, dass du auch green jobs kennenlernst! green jobs sind Berufe, die zum Umweltschutz und zur Nachhaltigkeit beitragen. Klicke dich durch die Themen der BOgrün und finde mehr über dich und die Umwelt heraus! Sammle deine Ergebnisse in deiner Berufsorientierungsmappe und finde deinen Traumberuf!

Wenn du das erste Mal auf der BOgrün Plattform bist, registriere dich bitte hier! Danach kannst du dich mit deiner E-Mail und deinem Passwort auf der linken Seite einloggen!
 

Link zur Webseite

Im Rahmen des Projektes „BOQua“ wurde ein europäisches Qualifizierungskonzept für die „Fachkraft Berufsorientierung“ entwickelt. Dazu wurden länderspezifische Analysen zu Good-Practice Beispielen von erfolgreichen Berufsorientierungsmaßnahmen und -aktivitäten sowie Fallstudien bei Beschäftigten in der Berufsorientierung und -beratung erstellt. An diesem Projekt nahmen fünf Einrichtungen aus Deutschland, Österreich (ibw), Großbritannien, Spanien und Slowenien teil. Die Koordination oblag der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd (Deutschland).

Link zur Webseite

BiWi - Berufsinformationszentrum der Wiener Wirtschaft

Branchenpräsentationen sind Veranstaltungen, bei denen Berufe anhand von "lebenden Werkstätten" präsentiert werden. Ob Bauwesen, Metallverarbeitung, Handel, Tourismus oder eine andere Branche - es ist immer "Action" angesagt. Schüler/innen und Lehrer/innen erproben sich in unterschiedlichsten Tätigkeiten und haben Gelegenheit, mit Fachleuten (vom Lehrling bis zum Meister) in Kontakt zu kommen.

Link zur Webseite

Diese Broschüre der AK Niederösterreich bietet Informationen zu Schul-, Heim- und Fahrtkostenbeihilfe, sowie weiteren Beihilfen (Familienbeihilfe, Unterstützung für die Teilnahme an Schulveranstaltungen, Schülerbeihilfe des Landes NÖ, Stipendienstiftung des Landes NÖ) und Förderungen des Landes Niederösterreich.

Broschüre

Die Broschüre bietet speziell Personen mit Migrationshintergrund einen Überblick über wichtige Fragen der Berufs- und Bildungswahl, führt in das österreichische Schulsystem ein, beschreibt die Lehrlingsausbildung in Österreich, enthält Bewerbungstipps und viele weitere Informationen. Im Elternheft werden die wichtigsten Informationen in verschiedenen Sprachen kurz zusammengefasst.

Link zur Broschüre

Dieses Portal bietet Informationen zu offenen Lehrstellen in Österreich (Lehrstellenbörse) sowie Beschreibungen zu Lehrberufen verschiedener Branchen und Tipps zur Lehr- und Berufswahl.

Link zum Lehrlingsportal

Das Institut für Bildungsforschung in der Wirtschaft (ibw) bietet auf seiner Webseite des Berufsinformationscomputers (BIC) Infos, Beschreibungen, Videos zu allen Lehrberufen, Tipps zur Lehrstellensuche und Bewerbung, Links zu Einrichtungen, die bei der Berufswahl helfen und unterstützen sowie Antworten auf oft gestellte Fragen und weiterführende Links zu Einrichtungen und Materialien, die bei der Ausbildung und beim Lehrabschluss helfen können.

Link zur Webseite

Die Industrie Steiermark bietet auf ihrer Webseite ein Poster an, wo die Ergebnisse einer Erhebung zu den „Anforderungen an Einsteiger/innen in die berufliche Bildung“ aufgelistet werden. Weitere, spezifische Auswertungen für die angeführten Kompetenzbereiche und vor allem auch für die einzelnen Berufs-Cluster sind in der Langform der Studie zu finden.

Infofolder
Video

Zur Studie

Die vorliegende Broschüre des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort gibt einen umfassenden Überblick über die Lehrlingsausbildung in Österreich und die vielen Neuerungen zur Qualitätssicherung.

Zur Broschüre

Die Digitale Bibliothek ist eine gemeinsame Lösung aller Arbeiterkammern Österreichs.

Die Arbeiterkammern bieten hier völlig kostenlos eine große Auswahl an elektronischen Büchern (E-Books) und anderen Medien an. Die Digitale Bibliothek umfasst derzeit mehr als 55.000 Werke: aktuelle Bestseller, Ratgeber und Fachliteratur zu fast allen Themen sowie Magazine, Hörbücher und mp3-Sprachkurse.

Link zur Webseite

Der Projektbericht "Digitalisierung der Arbeit: Substituierbarkeit von Berufen im Zuge der Automatisierung durch Industrie 4.0" des Instituts für Höhere Studien in Wien aus dem Jahr 2017 kommt zu dem Schluss, dass ca. 91% der Arbeitsplätze in Österreich kaum gefährdet sind, Digitalisierung und Automatisierung zum Opfer zu fallen und legt dar, welche Bereiche dennoch gefährdet sind.

Link zum Bericht

Digitale Technologien verändern unser gesamtes Leben und haben auch Auswirkungen auf die Arbeitswelt. Um die Chancen der Digitalisierung nutzen zu können, ist es sinnvoll, die eigenen digitalen Kompetenzen zu stärken. Aber was sind eigentlich digitale Kompetenzen?

Link zur Website

Die neue Plattform „E-Baulehre“ bietet Baulehrlingen ein umfassendes digitales Trainingsprogramm. Das Bau-Lernportal holt die Jugendlichen genau dort ab, wo sie sich in ihrer Freizeit aufhalten: online im Netz und auf YouTube-Kanälen. Die mediale Wissensvermittlung mit Bildern und Filmen gewährleistet ein effizientes und systematisches Lernen der Inhalte.

Link zur Plattform

UNHCR Österreich hat gemeinsam mit Bildungsexpert/innen sowie Jugendlichen und Eltern aus Syrien, Afghanistan und dem Irak den Bildungswegweiser „Einfach erklärt! Schule und Ausbildung in Österreich“ entwickelt. Die Broschüre zielt darauf ab, jungen Flüchtlingen sowie ihren Eltern – und darunter mit besonderem Augenmerk jenen, die erst kurz in Österreich sind – die Orientierung im österreichischen Schul- und Bildungssystem zu erleichtern. Die Broschüre ist in den Sprachen Deutsch/Arabisch und Deutsch/Dari-Farsi erhältlich.

Link zur Webseite

Ob Zahnpasta am Morgen, extraflache Handy-Displays oder energiesparende Autoreifen. Die Chemie begleitet deinen Alltag. Entdecke die Vielfalt der Berufe im naturwissenschaftlichen, technischen oder kaufmännischen Bereich und starte deine Ausbildung in der Chemie-Branche.

Link zur Webseite

Erasmus+ ist das erfolgreichste Bildungsprogramm der Europäischen Union. Jahr für Jahr öffnet es über 5.500 Studierenden aus Österreich die Tür zu Hochschulen, Firmen und Organisationen im europäischen Ausland und darüber hinaus.

Link zur Website

Zentrales Element Kampagne der Wirtschaftskammer Wien sind alle aktuellen Lehrberufe und Ausbildungsbetriebe der Wiener Industrie kurz vorzustellen sowie Informationen zu Lehre und Matura, dem Einkommen und den Weiterbildungsmöglichkeiten zu geben. Die Jugendlichen werden so auf die Vorteile einer Industrielehre aufmerksam gemacht und finden Infos zu Lehrberufen.

Webseite

erlebe IT bringt Jugendliche, Schulen und Unternehmen der ITK-Branche zusammen: Die Nachwuchsinitiative der IT-Wirtschaft begleitet die Suche nach Nachwuchskräften, organisiert effektives Matching von Schulen und Unternehmen und zeigt, welche Perspektiven junge Menschen im ITK-Business heute und morgen haben. Es sind auf der Webseite zahlreiche Unterrichtsmaterialien zu finden.

Zur Webseite

Innovative Unternehmen öffnen ihre Türen für Besucherinnen und Besucher, die in spannenden Erlebnistouren hinter die Kulissen der Produktion blicken dürfen. Gestaltet und inszeniert wurden diese Erlebnistouren von der Kreativwirtschaft.
Die Begeisterung für die steirische Wirtschaft kennt keine Altersgrenze. Speziell geschulte Guides führen Groß und Klein durch die Betriebe.

Link zur Webseite

Europass ist ein kostenloses Online-Tool mit nützlichen Informationen, das dir hilft, deinen Bildungsweg und deine Berufslaufbahn lückenlos zu planen. Ob Studium oder Ausbildung, Einstieg ins Berufsleben oder Suche nach neuen Herausforderungen – Europass hilft dir, deine Kompetenzen und Qualifikationen verständlich darzustellen. Die Europäische Kommission bietet diesen Dienst kostenlos in 29 Sprachen an.

Film
Webseite
YouTube Kanal von Europass Österreich

Explore Industry ermöglicht Einblicke hinter die Kulissen von Industriebetrieben. Entweder bequem vom Sofa bzw. direkt im Klassenzimmer mittels App oder „live“ in Form einer realen Betriebsbesichtigung.

Von "Die Industrie", einer Kooperation von Wirtschaftskammer und Industriellenvereinigung Steiermark.

Link zur Website

Industrie ist Teil unserer Lebenswelt und Basis des Wohlstands. Wer sich hinter dem Begriff steirische Industrie verbirgt, welche Produkte hergestellt werden und wie einzelne Arbeitsschritte aussehen, erklären die neuen Werkserkundungen steirischer Industriebetriebe. Den jungen Werkserkundern wird ein für sie maßgeschneiderten Blick hinter die Kulissen geboten. Technische Abläufe werden altersgerecht vermittelt und die einzelnen Produktionsschritte können hautnah miterlebt werden. Die Marke Explore Industry der Industriellenvereinigung Steiermark ist einem Gütesiegel gleichzusetzen. Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 14 Jahren lernen die Arbeitswelt in industriellen Leitbetrieben sowie einzelne Berufsbilder spielerisch kennen.

Plakat

Link zur Webseite

Fachhochschule Campus Wien - Studienangebot

Die Fachhochschule Campus Wien (University of Applied Life Sciences) bietet ein breites Angebot an Bachelor und Master-Studien zu verschiedenen Themenbereichen an. Nähere Informationen findet man auf der Webseite der Fachhochschule.

Fachhochschule des BFI Wien - Studienangebot

Die Fachhochschule des BFI Wien bietet zahlreiche Bachelor- und Masterstudien im wirtschaftlichen Bereich an, die ein hohes Maß an Internationalisierung besitzen. Nähere Informationen findet man auf der Webseite der Fachhochschule.

Fachhochschule Technikum Wien - Studienangebot

Für alle, die sich für ein technisches Studium an einer Fachhochschule interessieren, gibt es am Technikum Wien zahlreiche Bachelor und Master-Studiengänge die von "Biomedical Engineering" über "Game Engineering" und "Mechatronik" bis hin zur "Integrativen Stadtentwicklung" reichen. Nähere Informationen findet man auf der Webseite der Fachhochschule.

Fachhochschule Wiener Neustadt - Studienangebot

Die Fachhochschule Wiener Neustadt bietet ein umfangreiches Angebot an Bachelor- und Masterstudien in den Bereichen, Wirtschaft, Technik, Gesundheit, Sport und Sicherheit an. Nähere Informationen findet man auf der Webseite der Fachhochschule.

Fachhochschule Vorarlberg - Studieren mit Migrations- und Fluchthintergrund

Die Koordinationsstelle für Studieninteressierte aus hochschulfernen Gruppen Fachhochschule Vorarlberg orientiert sich an den Bildungsbedürfnissen von Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund. Die Angebote sind eine Einladung an geflüchtete Menschen, die eine akademische Ausbildung an der FH Vorarlberg anstreben oder fortsetzen wollen und Unterstützung für ein mögliches Studium brauchen.

Informationsblätter in Deutsch, Arabisch, Englisch und Farsi sind ebenfalls auf der Webseite zu finden.

 

 

 

 

Du verstehst nur Bahnhof? Das Angebot der Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten ist wirklich verwirrend. Stell die Weichen!

Wir wollen dir mit dieser Broschüre einen Wegweiser, einen Fahrplan zum Beruf mitgeben. Denn mit der Wahl des Bildungsweges stellst du eine wichtige Weiche für deinen späteren Job und triffst damit eine Entscheidung fürs Leben. Eine Entscheidung, die man sich von niemandem abnehmen lassen sollte. Schließlich geht’s darum, in welche Richtung du dich die nächsten 50 Jahre bewegst. Die Infobroschüre des BiWi über die Bildungswege nach der 8. Schulstufe: PTS/FMS, AHS-Oberstufe/ORG, Berufsbildende Schulen, Lehrberufe usw.

Zur Broschüre

Schüler/innen erklären Technik zielgruppengerecht– im Rahmen der Faszination Technik Challenge: Welche Technologie wird in den steirischen Industriebetrieben angewandt? Seit über 10 Jahren erklären AHS-Schüler/innen aus der ganzen Steiermark, unterstützt durch spannende und didaktisch geschickt aufbereitete Experimente, welche Technik sich in den Betrieben der Region verbirgt. Alle Präsentation sind in Form von Videos in diesem Fundus zu finden.

Link zu den Videos

Mit FEMtech unterstützt das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) Frauen in Forschung und Technologie und schafft Chancengleichheit in der industriellen und außeruniversitären Forschung. Das BMVIT setzt Aktivitäten zur Bewusstseinsbildung, zur Sensibilisierung, zur Sichtbarmachung sowie zur Förderung der Karrieren von Frauen in Forschung und Technologie. In der FEMtech Expertinnendatenbank sind mehr als 2000 Fachfrauen aus über 130 Fachgebieten eingetragen.

Link zur Webseite

Ziel des Projektes femcoop PLUS ist es, durch innovative Maßnahmen und Aktionen junge Frauen für technische Berufe zu begeistern und dadurch den Mangel an Fachkräften entgegenzuwirken und die Wettbewerbsfähigkeit der KMU in den Programmregionen zu stärken.

Ziel ist die Förderung von Diversity bzw. Erhöhung des Frauenanteils in der Technik. Zusätzlich soll der grenzüberschreitende Dialog zur Thematik - die Hebung der Akzeptanz und Chancengleichheit für Frauen in technischen Berufsfeldern und die Kooperation von KMU/Intermediäre/Bildungseinrichtungen positiv beeinflussen.

Broschüre

Link zur Webseite

FIRST® LEGO® League (FLL) ist ein Förderprogramm (Deutschland), welches Kinder und Jugendliche in einer sportlichen Atmosphäre an Wissenschaft und Technologie heranführt. Dadurch soll ihnen der Zugang zu naturwissenschaftlichen Fächern erleichtert sowie ihre Motivation, einen Ingenieur- oder IT-Beruf zu erlernen, frühzeitig geweckt werden. Ziel ist es Kinder und Jugendliche für Wissenschaft und Technologie zu begeistern, Entwicklung von Teamgeist bei den teilnehmenden Gruppen zu erwecken und Kinder und Jugendliche anzuspornen, komplexe Aufgaben mit kreativen Lösungen zu bewältigen.

Link zur Webseite

Eine sinnvolle Tätigkeit auszuüben, gehört zu den Grundbedürfnissen jedes Menschen. Der Fonds Soziales Wien unterstützt Menschen mit Behinderung bei der Suche nach einem geeigneten Arbeits- oder Ausbildungsplatz. Er fördert Tagesstruktur sowie Maßnahmen zur Berufsqualifizierung und zur beruflichen Integration.

Weitere Informationen finden Sie in der folgenden Broschüre.

Link zur Webseite

Testimonials in unterschiedlichen Lebensphasen und verschiedenen Umfeldern zeigen in MINT-360°-Videos und MINT-Reportagen, wie spannend MINT ist: ob in der Schule, an der Uni, im Unternehmen oder als junge Berufsstarterinnen im Job. Die Webseite wird von der in Deutschland ansässigen Landesinitiative "Frauen in MINT Berufen" betrieben.

Link zur Webseite

Das "Freiwillige Soziale Jahr" (FSJ) bietet dir die Möglichkeit zehn oder elf Monate lang die Arbeit im Sozialbereich kennen zu lernen. Die Einsatzbereiche sind vielfältig - bei Menschen mit physischer oder psychischer Beeinträchtigung, bei alten Menschen, bei Kindern oder Jugendlichen.  Das Projekt richtet sich an junge Menschen zwischen 18 und 24 Jahren, die Einsatzplätze werden innerhalb Österreichs angeboten.

Bewerbungsunterlagen

Link zur Webseite

Holz ist der genialste Stoff, den es gibt und bietet eine Vielfalt an sicheren Jobs mit Zukunft. Bei uns erfährst du alles, was du wissen musst, um Teil unseres Squads zu werden. Du hast null Plan, wie es nach dem 8. oder 9. Schuljahr weitergeht? Don't panic! Wir kennen uns aus mit Jobs, Lehre & Co. Lass dich von uns inspirieren und klick dich durch die verschiedenen Berufe und Ausbildungswege. Und während du unsere Seite abcheckst, zieh dir unseren Soundtrack rein.

Link zur Webseite

Wer sich für Berufe im Gesundheits- und Krankenpflegebereich interessiert, kann sich bei den Landeskliniken Niederösterreich über Standorte, Ausbildungen und Voraussetzungen für das Absolvieren einer solchen informieren.

Link zur Website

Wer an einer Ausbildung im Bereich der Gesundheits- und Pflegeberufe Interesse hat, kann sich beim Wiener Gesundheitsverbund darüber informieren und sich auch gleich für eine Ausbildung anmelden.

Hier finden Sie einen Überblick über die Ausbildungsstandorte (inkl. Tage der offenen Tür), die Ausbildungen sowie die Voraussetzungen, um diese zu absolvieren.

 

Link zur Website

Die Oberösterreichische Gesundheitsholding GmbH ist die größte Trägerin von Kliniken sowie Pflege- und Betreuungszentren. Hier findet man zahlreiche Informationen und Beschreibungen zu Gesundheits- und Pflegeberufen sowie zu Lehrberufen.

Link zur Webseite

In den österreichischen Gesundheitseinrichtungen arbeiten Tausende Spezialistinnen und Spezialisten in den verschiedensten Gesundheitsberufen. Sie alle haben eine meist mehrjährige und fundierte Ausbildung z.B. an Fachhochschulen, Schulen für Gesundheits- und Krankenpflege oder Universitäten absolviert und bilden sich regelmäßig fort.
Im Gesundheitsportal des Gesundheitsministeriums finden Sie genaue Beschreibungen zu den einzelnen Gesundheitsberufen in Österreich. Erläutert werden dabei Wege der Ausbildung, Arten von Zusatzqualifikationen, Übersicht der Arbeitsorte und Tätigkeitsbereiche, die rechtlichen Rahmenbedingungen sowie Informationen zur Abdeckung anfallender Kosten aus Patientensicht u.v.m.

Link zur Webseite

"Girls in Aviation“, informiert Berufe rund ums Fliegen Mädchen und Buben. Dabei werden dir angeboten welche Berufsmöglichkeiten ein Flugplatz bietet und wie du Pilotin, Flugzeugtechnikerin, Fluglotsin & vieles mehr werden kannst. Du wirst über entsprechende Ausbildungswege informiert, lernst Betriebe in der Luftfahrtindustrie kennen, unterhältst dich mit Frauen, die in verschiedenen Berufen der Luftfahrt tätig sind, kannst Kontakte knüpfen und vieles mehr rund ums Fliegen erfahren.

Hol dir alle Informationen, lass dich durch den Flugplatz führen, sprich mit Flugtechnikerinnen, Pilotinnen, Fluglotsinnen und Ramp Agents und erlebe sie hautnah bei ihrer Arbeit!

Link zur Webseite

Das WIFI Wien bietet in Zusammenarbeit mit dem AMS Wien ein Coaching zur Bewältigung des Berufsschulstoffes an. Dabei kann in kleinen Gruppen auf jede Teilnehmerin/jeden Teilnehmer individuell eingegangen werden.

Link zur Webseite

Das pädagogische Konzept der Grünen Pädagogik wird kurz und bündig erklärt. Eine praktische Orientierungshilfe für alle Interessierten, die sich in ihrer pädagogischen Arbeit mit komplexen Fragestellungen der Agrar- und Umweltbildung auseinandersetzen.

Link zur Webseite

Chance Salzburg hat die Broschüre "Herz, Hirn, Hand Begabt - eine Hommage an die Lehre" herausgegeben. Die Broschüre findet man hier.

Broschüre

Die Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik in Wien bietet einen Online-Fortbildungsplan für Pädagog/innen, die sich für diesen Bereich interessieren.

Link zur Webseite

Home Run ist ein Projekt der Volkshilfe Oberösterreich für Jugendliche mit Behinderung unterstützen, die eine Lehrstelle suchen. Dieses Projekt wird durch das Sozialministeriumservice Landesstelle OÖ gefördert. Die Betreuung, Begleitung und Unterstützung während der gesamten Lehrzeit übernehmen die Mitarbeiter/innen von HomeRun. Die jahrelange professionelle Erfahrung des Teams im Bereich „Jugend und Beruf" ermöglicht es so, junge Menschen mit Behinderung Schritt für Schritt zum passenden Lehrberuf in einen oberösterreichischen Wirtschaftsbetrieb zu führen.

Folder
Produktblatt
Ansprechpersonen

Link zur Webseite

"Industriekarriere" ein Service der Wirtschaftskammer Kärnten informiert über Industrie Lehrstellungen und Ausbildungen in Kärnten. Außerdem vermittelt Industriekarriere freie Lehrstellen in Kärnten und bietet eine Übersicht über alle offenen Lehrstellen.

Link zur Webseite

Hoch­sai­son für alle stei­ri­schen Hoch­schu­len und zukünf­ti­gen Stu­die­ren­den: Die Bil­dungs­ein­rich­tun­gen öff­nen wie­der ihre Türen und prä­sen­tie­ren ihr umfang­rei­ches Ange­bot. Leh­ren­de und Stu­die­ren­de bemü­hen sich, neue Talen­te für ihre Hoch­schu­len zu fin­den und allen Inter­es­sier­ten das rich­ti­ge Stu­di­um zu emp­feh­len.

Weitere Infos auf der Webseite

Link zur Info-Aktion

Mit dieser Initiative der Arbeiterkammer und Wirtschaftskammer Wien zur Berufsorientierung sollen die bestehenden Angebote Lehrkräften und Schüler/innen noch besser kommuniziert und so weiterentwickelt werden, dass Berufsorientierung an allen Wiener Schulen systematisch, standardisiert und prozessorientiert umgesetzt wird.

Link zur Webseite

Integra Vorarlberg (unterstützt vom Sozialministerium) bietet Jugendlichen im Alter von 15 bis zum 21. bzw. bis zum 24. Lebensjahr mit sonderpädagogischem Förderbedarf, Lernbehinderung, sozialen oder emotionalen Behinderung bei Berufsstartschwierigkeiten Unterstützung bei der Arbeitssuche an. Dabei werden die Bereiche Metallwerkstatt, Holzwerkstatt, Allround/Garten/Handwerk, Handel, Bilderrahmenwerkstatt, Catering und Gastronomie und Fahrradwerkstatt angeboten. Die Jugendlichen werden auf eine erfolgreiche Absolvierung einer Lehre vorbereitet. Ziel ist es, Jugendlichen mit Berufsstartschwierigkeiten einen gelungenen Übergang von der Schule in eine weiterführende Ausbildung zu ermöglichen.

Flyer Werkstätten
Flyer Produktionsschulen Gastronomie
Flyer WerkStatt Bregenz
 

Link zur Webseite

Job & Go ist ein Projekt für junge Menschen die eine Behinderung haben und eine Arbeit oder eine Lehrstelle finden wollen. Job & Go wird von der Volkshilfe Oberösterreich angeboten und vom Sozialministerium finanziert. Das Ziel von Job & Go ist die Vermittlung in eine berufliche Ausbildung bzw. die Teilhabe am Arbeitsmarkt. Es wird unter anderem Coaching, Bewerbungstraining und Berufsorientierung angeboten.

Folder Job&Go
Produktdatenblatt

Link zur Webseite

Du bist zwischen 15 – 21 Jahre alt, und willst gerne eine Ausbildung machen, aber es klappt bisher nicht mit einem Ausbildungsplatz? Und bei einem Jugendcoaching in Betreuung? Schulabgänger/in aus einem sonderpädagogischen Zentrum oder einer Allgemeinen Sonderschule und noch keine 24 Jahre alt?

Jobmania unterstützt Jugendliche mit Behinderung auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz, und bietet soziale und schulische Nachförderung.

Der aktuelle Folder

Link zur Webseite

Im Sinne einer inklusiven Gesellschaft ermutigen wir Menschen mit Behinderung ein selbstbestimmtes und eigenständiges Leben zu führen. Personenzentriert zu arbeiten heißt, den Menschen mit seiner Behinderung in seiner individuellen Vielfalt anzunehmen. Wo liegen seine Stärken, wo braucht es vielleicht Orientierung? Was kann das Umfeld beitragen, um die konkrete Lebenssituation zu verbessern? Jugend am Werk Steiermark unterstützt Jugendliche mit Behinderung bzw. Beeinträchtigung auf dem Weg dahin.

Berufliche Orientierung und Abklärung
Überbetriebliche Lehrausbildung
Arbeit und Beschäftigung für Jugendliche mit Behinderung
 

Link zur Webseite

Im Jugendportal findest du die besten Infos zu allen Themen, den freshen Blog der Youth Reporter und Möglichkeiten, deine Meinung zu sagen und deine Ideen zu verwirklichen! Das Jugendportal wird im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit, Familie und Jugend betreut und finanziert.

Link zur Webseite

Die Broschüre bzw. Leitfaden des Jugendservice Oberösterreich "next > school" gibt dir einen Überblick zu allen oberösterreichischen Bildungsanbietern beginnend mit den Gymnasium, berufsbildenden mittleren und höheren Schulen, landwirtschaftlichen Schulen bis hin zu weiterführenden Schulen für Berufstätige und Kollegs als zusätzliche Chance, Abschlüsse nachzuholen.

Leitfaden

Das Jugendservice des Landes Oberösterreich bietet Infos zu Berufsorientierung, Bewerbungen, Lehre, Jobcoaching, Schule, Studium, Lernen, Lernbörsen, Zweiter Bildungsweg, Ausbildung im Sozialbereich usw. Es wird auch Bildungsberatung ab dem 8. Schulbesuchsjahr sowie Jobcoaching ab dem 9. Schulbesuchsjahr angeboten.

Workshopangebote 2020/21

 

Link zur Webseite

Die JA Europe Programme fördern durch ihr zugrunde gelegtes handlungs- und erlebnisorientiertes Lernprinzip die aktive Mitarbeit der Jugendlichen zwischen 6 und 30. Durch dieses angewandte pädagogische Konzept erleben Schüler/innen Freude am selbständigen Arbeiten und Lernen! Junior Achievement Europe hilft jungen Menschen in ganz Europa, die Wirtschaftswelt zu verstehen. Die Programme bringen die reale Welt zu den Schüler/innen und Studierenden in den Unterricht, wecken ihr unternehmerisches Potential und eröffnen ihnen neue Perspektiven.

Junior Folder

Technik? Was für spannende Berufe sich hinter diesem Begriff verbergen, wissen die wenigsten, und gerade Frauen beziehen technische Berufe oftmals gar nicht erst in ihre Überlegungen bezüglich Studien- und Berufswahl ein. Zentral ist die Vorstellung weiblicher Rollenvorbilder.

Die Broschüre von „Komm, mach MINT“ gibt Einblick in den spannenden Ausbildungs-, Studien- und Berufsalltag von Ingenieurinnen. Die facettenreichen Portraits werden durch jede Menge Hintergrundinformationen zu den einzelnen Fachgebieten, Hinweisen zu Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten sowie Tipps und Links zur vertiefenden Lektüre ergänzt.

Broschüre Zukunftsberufe

Das Kompetenzzentrum "dafür" in Vorarlberg begleitet und unterstützt Jugendliche mit Behinderung ab dem 9. Schuljahr beim Übergang von der Schule in den Beruf, bei der Suche nach einem Arbeits- oder Ausbildungsplatz und zeigt Wege auf, diesen zu erhalten.

 

Link zur Webseite

Die "Koordinationsstelle Jugend-Bildung-Beschäftigung" bietet umfassende Informationen für Jugendliche am Übergang Schule – Beruf wie auch für junge Erwachsene bei der Bildungsplanung, Vorbereitung, Aufnahme und Abschluss einer beruflichen Ausbildung. Um einen raschen Überblick über die Projektangebote zu erhalten hat die Koordinationsstelle Übersichten erstellt. Eine Kernaufgabe der Koordinationsstelle ist die Schaffung von Transparenz über alle Unterstützungs- und Ausbildungsangebote für Jugendliche.

Projekt-Wegweiser

Link zur Website

Ländlelehre das Lehrstellenportal für Vorarlberg bietet Infos rund um die Lehre in Vorarlberg an.

Link zur Webseite

In der Broschüre „Lehrberufe in Österreich – Ausbildungen mit Zukunft“ werden ALLE Lehrberufe vorgestellt, die in Österreich erlernt werden können. Dieses Infoangebot richtet sich sowohl an Jugendliche und ihre Eltern, Lehrer/innen und Berufsberater/innen, als auch an Unternehmer/innen und Ausbilder/innen. Neben kurzen Beschreibungen zu allen Lehrberufen inkl. aktueller Lehrlingszahlen finden Sie in der Broschüre Tipps zur Berufswahl und Lehrstellensuche und einige Infos rund um die Ausbildung. Die Broschüre ist ein Service des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) und der Wirtschaftskammer Österreich und wurde vom ibw erstellt.
 

Link zur Webseite

Die Liste der Lehrberufe von A bis Z des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) bietet einen Überblick über alle Lehrberufe, die derzeit in Österreich erlernt werden können.

 

Link zur Webseite

Das Lehrberufs-ABC der Arbeiterkammer Oberösterreich bietet Informationen zu verschiedenen Berufen, Lehrlingsentschädigung, Ausbildungsstätten, Wohnheime, Berufsprognosen und Verdienstmöglichkeiten.

Link zur Webseite

Vier Tage Lehrausbildung im Betrieb und einen Tag die Schulbank drücken: Die Kombination Facharbeiterausbildung und Reifeprüfung ist seit 30. Jänner 2009 für Jugendliche möglich. Die Eignung wird in einem Eingangsgespräch festgestellt.

Man findet hier Informationen über die Voraussetzungen, Ausbildungsinhalte und Ausbildungsvoraussetzungen.

Link zur Webseite

Eine Lehre läuft nicht immer reibungslos und stellt Lehrling und Lehrbetrieb schon mal vor Probleme. Manche kann man selber lösen, manchmal braucht es Unterstützung von außen. Die Koordinationsstelle für Lehrlings- und Lehrbetriebscoaching unterstützt gratis und österreichweit bei allen Herausforderungen rund um die Lehrausbildung, sei es im Privatleben, im Ausbildungsalltag oder in der Berufsschule. Das Ziel ist die Qualität im Lehralltag und damit die Chancen auf eine erfolgreiche Berufsausbildung zu erhöhen.

Link zur Webseite

Die Lehre ist der direkte und kürzeste Weg, viel aus einer Matura zu machen. Der „Kürzeste“ auch deswegen, weil Maturant/innen mit Einverständnis des Lehrbetriebes auf der Schnellspur zum Lehrabschluss kommen können. Diese Seite der Wirtschaftskammer Niederösterreich bietet die wichtigsten Informationen zum Thema "Lehre nach der Matura" im Überblick und darüber hinaus auch nützliche Unterrichtsmaterialien.

Infoflyer

Link zur Website

Lehrling.at ist ein Portal für Unternehmen und Lehrlinge sowie eine moderne Lehrlingsjobbörse. Weiters findet man auf der Webseite eine Infoecke mit Neuigkeiten, Bewerbungstipps, Videos von Lehrbetrieben und andere hilfreiche Videos zum Thema Lehre.

Link zur Webseite

Mit dem Lehrlings ABC hat die Wirtschaftskammer Salzburg ein Nachschlagwerk zusammengestellt, das Ihnen nicht nur den Einstieg in das Berufsleben erleichtert, sondern Ihnen auch das notwendige Rüstzeug für Ihre Lehrzeit mitgibt.

Link zur Webseite

Diese Webseite informiert über zahlreiche Lehrberufe und zeigt wieviel z.B. ein Lehrling verdient in einem Tischlerbetrieb oder Kfz-Betrieb.

Link zur Webseite

Der Lehrlingsguide der Vida informiert dich über die wichtigsten und spannendsten Fakten in deinem Berufsleben, wie zum Beispiel:

  • gesetzliche Bestimmungen (Überstunden, Arbeitszeit, Kollektivvertrag, Berufsbild)
  • Tipps und Tricks für eine reibungslose Alltagsbewältigung im Job (Stressmanagement)
  • Karrierechancen
  • Hilfe bei Lernschwächen
  • Konfliktmanagement
  • Vergünstigungen u. v. m.

Mit dieser Broschüre kannst du selbst überprüfen, ob deine Berufsausbildung den richtigen Gang nimmt. Alle Themenbereiche des Lehrlingsguides sind auch weiter unten auf der Seite angeführt.

Link zur Webseite

Lerne, was Spaß macht und DICH herausfordert!
Im aktuellen Folder (2019) der Sparte Industrie der WKO Oberösterreich findest du offene Lehrstellen in OÖ Industriebetrieben. Die meisten Betriebe bilden jährlich Lehrlinge in unterschiedlichen Berufen aus.

Link zur Webseite

Das Lehrstellenportal ist ein Angebot von der deutschen Firma AZUBIYO. Lehrstellenportal.at ist ein neues innovatives Portal mit einem breiten Angebot an freien Stellen für eine Lehre oder ein Duales Studium in Österreich. Von kaufmännischen Lehrberufen über Duale Studiengänge in der IT, medizinischen Ausbildungen bis hin zu technischen oder sozialen Berufen bietet das Portal ein breites Spektrum.

Link zum Portal

LizzyNet ist eine deutsche Homepage, die sich insbesondere an Mädchen und junge Frauen richtet.

In der Kategorie "Berufswelt" wird auf nicht-traditionelle Berufe für Frauen Bezug genommen. Berufsbilder aus dem ökologischen Bereich, aus dem Handwerk, den neuen Medien sowie aus Forschung und Technik werden übersichtlich dargestellt. 

Neugierige erfahren, welche Aufgabengebiete eine umweltschutztechnische Assistentin oder eine Glasbläserin genau hat, wie die Ausbildung dazu abläuft und die Voraussetzungen dafür.

Ein Blick in die Zukunft - nach Ausbildungsende - zeigt die späteren interessanten Tätigkeitsfelder.

Link zur Website

Das Logo Jugendmanagement des Landes Steiermark informiert Jugendliche und an Jugendthemen interessierte Erwachsene bei Fragen zur Entscheidung von Ausbildungswegen. Dazu ist die Broschüre "Bildung" ein wesentlicher Bestandteil und eine zusätzliche Unterstützung.

Broschüre

Das Logo Jugendmanagement des Landes Steiermark bietet in seiner Broschüre "Ferien- und Nebenjob" rechtliche Hinweise, Bewerbungstipps und Servicestellen zum Thema.

Broschüre

Das Logo Jugendmanagement des Landes Steiermark informiert Jugendliche und an Jugendthemen interessierte Erwachsene bei Fragen zur Entscheidung von Ausbildungswegen. Dazu ist die Broschüre "Lehre" ein wesentlicher Bestandteil und eine zusätzliche Unterstützung.

Broschüre

Unter diesem Motto bieten wir Unterstützung und Orientierung bei der Berufswahl. Unsere Hauptzielgruppen sind dabei junge Menschen im Alter zwischen 13 und 20 Jahren sowie Unternehmen und Schulen.

Link zur Website

Diese Broschüre des BiWi bietet einen umfassenden Überblick über mögliche weitere Ausbildungswege und Möglichkeiten zum Berufseinstieg nach der Matura.

Link zur Broschüre

Nach der Matura beginnt das neue Leben mit großer Freiheit und nahezu unendlichen Möglichkeiten. Der Maturant/innen-Guide unterstützt die Jugendlichen bei der richtigen Job- und Studienwahl und bietet eine optimale Vorbereitung auf die Matura. AHS und BHS Schulen können den Maturant/innen-Guide daher auch jederzeit kostenlos (nach)bestellen.

Zum Maturant/innen-Guide

Das Tiroler Jugendportal "Mei Infoeck" informiert über die Themen Arbeit und Bildung, Leben, EU und Du, Freizeit, Jugendschutz und vieles mehr. Bei Arbeit und Bildung werden Infos über Bildungsmöglichkeiten, Arbeitserfahrungen, Förderungen und Stipendien, Lehre und Studium angeboten. Das Jugendportal wird von der Abteilung Gesellschaft und Arbeit des Amtes der Tiroler Landesregierung unterstützt.

Link zur Webseite

Die kostenlosen Berufsratgeber vom BW Bildung und Wissen Verlag aus Deutschland stellen Mädchen und Jungen, die Lust haben gegen den Strom zu schwimmen, mal etwas andere Ausbildungs-Chancen vor. Es richtet sich an Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren.

Das Heft kann hier bestellt oder heruntergeladen werden. Viel Spaß!

Link zur Website

Der Informationsfilm "Möglichkeiten nach dem 8. und 9. Schuljahr" des AMS Arbeitsmarktservice Österreich und des WIFI / WKO Österreich zur Berufsorientierung.

Informationsfilm

Die Montanuniversität Leoben ist als technische Universität mit einzigartiger Ausrichtung bekannt. Die angebotenen Studienrichtungen können in dieser Form nur in Leoben belegt werden – mit dem Erfolg, dass die Absolvent/innen zu den begehrtesten Akademiker/innen zählen.

Link zur Webseite

Das Berufsinformationszentrum der Wiener Wirtschaft (BiWi) bietet Jugendlichen professionelle Unterstützung beim Entdecken von Stärken und Talenten und informiert über die Vielfalt der beruflichen Möglichkeiten in Wien. Dazu bietet das BiWi von allgemeiner Berufsinformation über Bewerbungstrainings bis zu OrientierungsChecks auch die Möglichkeit, einzelne Berufe im Gespräch mit Unternehmern, Ausbildern und Lehrlingen genauer kennenzulernen.

Die vorliegende Broschüre in neuer Auflage (2019) gibt einen umfassenden Überblick über Lehre und Lehrberufe in Österreich.

Broschüre

Im Auftrag des Sozialministeriumservice setzt sich NETZWERK seit Jahren erfolgreich für die berufliche Integration von jungen Menschen mit Behinderung ein.

Egal aus welchem Bundesland Sie kommen, Sie können sich bei uns immer um eine passende Lehrstelle bewerben. Im Unterschied zu anderen Ausbildungsprogrammen arbeiten wir mit anerkannten Wirtschaftsbetrieben in ganz Österreich zusammen, weshalb wir Ihnen auch eine Lehrausbildung in der Nähe Ihres Wohnortes vermitteln. Sie und Ihre Wünsche stehen im Mittelpunkt unserer Bemühungen, was unsere Lehrausbildung so flexibel macht.

Infobroschüre zur Lehrlingsausbildung in Niederösterreich
Infobroschüre zur Lehrlingsausbildung in Oberösterreich

Link zur Webseite

Mit dem verordneten Lehrberufspaket werden die Modernisierung und die Neugestaltung der dualen Berufsausbildung fortgesetzt. Es gibt Änderungen in vier Berufen, von denen in Summe rund 500 Jugendliche betroffen sind. Alle Änderungen gelten seit 1. Juli.

Link zur Webseite

Um die ÖBB als Arbeitgeber und ihre zahlreichen Berufsbilder noch bekannter zu machen, wurden mehrere Kolleg/innen einen Tag bei ihrer Arbeit gefilmt. Hier stellen wir nach und nach die gelungenen Job-Videos der Berufe Triebfahrzeugführer/in, Buslenker/in, Verschieber/in, Zugbegleiter/in und Fahrdienstleiter/in vor.

Link zur Webseite

Sie haben Interesse an technischen Berufen bei den ÖBB und wollten schon immer wissen, was ein/e Bautechniker/in, ein/e Verschieber/in oder ein/e Elektrotechniker/in bei den ÖBB macht? Dann empfehlen wir Ihnen diese neuen Videos, die typische berufliche Situationen im bestimmten Arbeitsumfeld zeigen.

Link zur Webseite

Die OeAD-GmbH hat sich in den letzten 50 Jahren einen Namen als Servicestelle für europäische und internationale Mobilität und Kooperation gemacht und betreut seit 1995 auch die europäischen Bildungsprogramme.

Link zur Website

Um einen Überblick darüber bieten zu können, welche Skills in welchen Ländern besonders gefragt sind, hat die OECD eine Skills-Datenbank entwickelt. Diese bildet ab, welche Skills in den verschiedenen OECD-Mitgliedsländern Ländern besonders stark gefragt sind und vergleicht Angebot und Nachfrage.

Über "Discover Skills" kann die Bedeutung der definierten Fähigkeiten, Fertigkeiten, Kompetenzen und Einstellungen erkundet und verschiedene Ländern miteinander verglichen werden.

Über "Changing Career" können z. B. für einen geplanten Berufswechsel die fünf wichtigsten Fähigkeitsbereiche abgefragt werden, die für den Wechsel relevant sind, um so eine Orientierung über den Veränderungsbedarf zu erhalten.

Link zur Webseite

Open MINT vernetzt begabte junge Frauen und steirische Betriebe, die technische Lehrstellen zu vergeben haben. Davon profitieren beide: Die Mädchen bekommen durch die persönliche Beratung ein klares Bild von technischen Berufen und gehen mit realistischen Einstellungen in Vorstellungsgespräche und Schnupperlehre. Die Unternehmen können über Open MINT junge Frauen mit technischer Begabung für entsprechende Lehrberufe gewinnen.

Link zur Webseite

Du maturierst dieses oder nächstes Jahr und interessierst dich für ein Studium an der Uni Graz? Du bist der oder die Erste in deiner Familie, der/die an die Uni geht und/oder hast Migrationshintergrund und stellst dir die Frage: „Ist ein Studium das Richtige für mich?“
Die Universität Graz unterstützt dich dabei und beantwortet deine Fragen! Mehr Infos findet man hier im Flyer.

Link zur Webseite

Diese Publikation "Pionierinnen. Die fabelhafte Welt der Frauen in der Technik. Portraits von Frauen in technischen Berufen" (Hrsg. Gerlinde Knaus) soll Lust auf Technik machen. Denn wer könnte junge Frauen, die vor der Ausbildungs- und Berufswahl stehen, besser dazu ermutigen, ihren Traum von einem technischen Beruf zu leben, als Technikerinnen selbst? Hier kommen außergewöhnliche Frauen in technischen Berufen zu Wort. Sie zeichnen ein realistisches Bild, ohne schwarz zu malen oder schön zu färben. Denn obwohl ihnen die Welt der Technik schon lange offensteht, sind Frauen in dieser Sparte immer noch Pionierinnen. Die Publikation ist auch im Buchhandel erhältlich.

Zur Publikation

Finde bei mehr als 200 Lehrberufen den Traumjob! Genauen Plan oder keine Ahnung, was man werden will? Auf dieser Webseite findet man einen Self-Check (dort kann man genau ausloten, welcher Beruf zu einem passt), einen Chancen-Finder (Welche Lehrbetriebe bieten meinen gewünschten Beruf an?), Expert/innen der WKO geben Antwort auf Fragen wie "Wie finde ich eine Lehrstelle?" oder "Wieviele und welche Lehrberufe gibt es?" und Profis im Portrait (Jugendliche, die aus Lehrberufen berichten).

Link zur Webseite

Die Produktionsschule spacelab ist ein niederschwelliges arbeitsmarktpolitisches Angebot für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 15 und 24 Jahren, die einen erhöhten Bedarf an begleitender Unterstützung bei der Bildungs- und Berufsplanung haben. Diese Zielgruppe wird am Übergang zwischen Schule und Beruf auf verschiedenen Ebenen unterstützt.

Jeden Dienstag wird ein Infotag angeboten. Anmeldung ist keine notwendig.

Link zur Webseite

Playmit ist Österreichs größtes kostenloses Quiz-Portal mit über 85.000 Bildungsfragen. Die Fragen bereiten optimal auf den Berufseinstieg vor, ergänzen das in der Schule Gelernte und erleichtern so den Einstieg in die Praxis. Auf dieser Seite findet man sowohl Informationen zu zahlreichen Betrieben und deren Anforderungen an zukünftige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, als auch über Fachhochschulen.

Link zum Quiz-Portal

In diesem Eintrag der Industrie Steiermark finden sich zahlreiche Videoclips, in denen verschiedenste Lehrberufe und deren Anforderungen vorgestellt werden. Hier erzählt keiner Geschichten, sondern Lehrlinge berichten selbst von ihrem Alltag in Industrie und Gewerbe.

Link zur Website

Die Berufsorientierungsmappe "Schritt für Schritt zum Wunschberuf" wurde von der Arbeiterkammer Wien herausgegeben. Diese Mappe begleitet Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg zum Wunschberuf. Sie hilft ihnen sich selbst besser kennenzulernen und macht bewusst, was sie schon alles können.
Kostenlos zu beziehen beim Bestelltelefon (01) 501 65 - 1401 oder unter der E-Mailadresse bestellservice(at)akwien.at.

Zur Berufsorientierungsmappe

Die Ausstellung „Arbeit & Produktion. weiter_gedacht_“ im Technischen Museum Wien zeigt auf 1.000m² Innovationen, Technologie und Forschung.

Informieren Sie sich über das speziell für Kindergarten und Schulklassen entwickelte, umfangreiche Führungs- und Workshopangebot zur Ausstellung.

Link zur Webseite

Möchtest du Animationsfilmkünstlerin werden? Weißt du, was eine Oberbeleuchterin macht oder ist Kamerafrau dein Traumberuf? Es gibt viele spannende Möglichkeiten, in der Film-Branche zu arbeiten. Du findest hier Infos zu Berufen und Ausbildungsmöglichkeiten. Lass Dich inspirieren! Die größte unterrepräsentierte Gruppe in der Filmbranche sind die Frauen. Ein faires Geschlechterverhältnis in der Film- und TV-Produktion würde dazu führen, dass die Perspektive von Frauen einen größeren Stellenwert in der Gesellschaft bekommt.

Link zur Website

Sindbad stellt 13 bis 15-jährigen Schüler/innen der 9. Schulstufe einer Mittelschule (MS), Polytechnischen Schule (PTS) oder Fachmittelschule (FMS). Studierende und junge Berufstätige zwischen 20-35 Jahren für 12 Monate als Mentor_innen zur Seite. Jeder Schüler (Mentee) bekommt einen persönlichen Mentor um sich gemeinsam Gedanken über die Zukunftsplanung zu machen und konkrete Schritte im Ausbildungsweg zu setzen. Das Mentoringteam meistert gemeinsam den erfolgreichen Einstieg in eine weiterführende Schule oder eine Lehre.

Logbuch Februar 2020
Mentor/innenprogramm
Emre und Daniel
Speed Dating und Kickoff Sindbad

Link zur Webseite

SkillCards® ist ein „neutrales“ Instrument. Es bewertet nicht, sondern deckt auf. Die Kompetenzkarten dienen als „Türöffner“. Kreativität, Motivation, Handlungsfähigkeit und Entscheidungsfreude werden dadurch gefördert. Es entsteht ein klares Bild vorhandener Fähigkeiten und Talente. Die 64 bis 88 Karten werden im Rahmen der Bildungsberatung in Wien eingesetzt.

Link zur Webseite

Der Verein “START-Stipendien Österreich” unterstützt Schüler/innen mit Migrationshintergrund, die die Oberstufe einer allgemein bildenden höheren Schule oder eine berufsbildende höhere/mittlere Schule besuchen und die Matura anstreben. Ziele sind: Talente zu stärken, Entwicklungen zu fördern und neue Perspektiven zu erarbeiten.

Informationsbroschüren gibt es für:

Wien
Niederösterreich
Oberösterreich
Salzburg
Vorarlberg

Link zur Webseite

Allgemeine Informationen zu Voraussetzungen, Höhe und Fristen betreffend Studienbeihilfe bietet die Studienbeihilfenbehörde. Durch den Systemantrag ist es nur zu Studienbeginn notwendig, einen Antrag zu stellen. Folgeanträge sind nur bei bestimmten Änderungen erforderlich.

Link zur Website

Mit Studieren Probieren hast du die Möglichkeit an Schnupperveranstaltungen in deinen Wunschstudien teilzunehmen. Du besuchst dabei in Begleitung eines/r Studierenden eine Lehrveranstaltung und kannst danach Fragen stellen.

Link zur Website

Studieren.at ist ein unabhängiger Wegweiser (zur Verfügung gestellt von der TarGroup Media GmbH) durch den Dschungel der Studienmöglichkeiten. Hier findet man ausführliche Informationen zu hunderten verschiedenen Studien, egal ob an Universitäten, Fachhochschulen, Pädagogischen oder Kirchlichen Hochschulen in Österreich. Weiters gibt es auch eine Jobbörse, um den passenden Job zu finden.

Link zur Webseite

Es gibt mehr als 2.000 Möglichkeiten für berufliche, schulische und akademische Ausbildung. Oft fehlt der richtige Überblick. Oft weiß man zu wenig über die eigenen Interessen und Fähigkeiten. Oder man kann sich einfach nicht entscheiden.

Die Wirtschaftskammer Wien hilft die richtigen Antworten zu finden:

  • Eine Lehrausbildung - aber welche?
  • Wäre ein anderer Schultyp besser für mich?
  • Welcher Schultyp passt zu mir?
  • Studieren - aber was und wo?
  • Vielleicht gleich in den Beruf - aber in welchen?
  • Lehre nach der Matura?

Link zur Webseite

Entdecke deine Zukunft.

Auf talentify.me kannst du nicht nur mit anderen Lernen, sondern auch herausfinden, wo deine Talente und Stärken liegen, neue Berufsbilder entdecken und von Praktika bis hin zu Lehrstellen deinen ersten Job finden.

Link zur Webseite

Technik ist aus unserem Leben nicht wegzudenken. Ob Alltag, Schule, Arbeit oder Freizeit – überall spielt Technik eine wichtige Rolle. Die Welt der Technik bietet eine Vielzahl spannender Berufe. Technikerinnen und Techniker arbeiten in den verschiedensten Bereichen. Technik verbindet Menschen – via Internet, Handy und Co., macht uns mobil – egal ob auf der Straße, Schiene, am Wasser oder in der Luft usw.

Diese Infobroschüre des ibw aus 2016 gibt einen guten Überblick über die Möglichkeiten in der "Welt der Technik".

Broschüre

Technopool Jugendförderung Wien bietet Unterstützung und Hilfe bei der Berufsorientierung/-wahl, der Lehrstellensuche sowie Beratung bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen und beim Übertritt in die Arbeitswelt. Weiters wird ein Vorbereitungslehrgang für angehende Lehrlinge angeboten. Noch viel mehr Angebote findet man auf der Webseite.

Link zur Webseite

Das Test- und Ausbildungszentrum (TAZ) ist eine europaweit einzigartige Einrichtung, die einerseits das Angebot für die Berufsorientierung an den Kärntner Schulen ist und andererseits die Stelle in Kärnten, die Jugendlichen und Lehrbetriebe zusammenführt. Das TAZ wird vom WIFI Kärnten betrieben. Das Angebot des TAZ richtet sich im Rahmen der Berufsorientierung an den Kärntner Schulen vor allem an Schülerinnen und Schüler der 8. Schulstufe.

Video

Das BFI und die AK Vorarlberg haben das Projekt "Top for Job" gestartet, um junge Flüchtlinge zwischen 15 und 25 Jahren an die Lehrausbildung heranzuführen. "Top for Job" beinhaltet eine theoretische sowie praktische Vorbereitung auf die Berufsschule und die Arbeitswelt. Das Projekt findet ganzjährig inkl. der Sommermonate statt. Auch unterjährige Einstiege sind möglich. Dazu kommen auch Förderunterricht, Schnuppertage und Praktika in den Betrieben dazu.

Link zur Webseite

Die Technische Universität Wien bietet mit diesem Online-Tool angehenden Studierenden eine Hilfestellung bzw. Unterstützung zur realistischen Selbsteinschätzung bezüglich ihrer Studienwahl. Das Verfahren ist aktuell für die Studienrichtungen Architektur, Bauingenieurwesen, Elektrotechnik und Informationstechnik, Informatik, Maschinenbau, Technische Chemie, Technische Physik und Verfahrenstechnik verfügbar. Eine Registrierung ist notwendig.

Link zur Website

Wenn Sie trotz aller Bemühungen keine Lehrstelle in einem Unternehmen finden, dann können Sie Ihre Lehre in einer Schulungseinrichtung beginnen.

Umfassende Informationen darüber bietet das AMS.

Link zur Website

Die ibis acam Bildungs GmbH unterstützt und berät Jugendliche, die keine reguläre Lehrstelle am ersten Arbeitsmarkt finden konnten und können nach einer vorgeschalteten Berufsorientierung als Lehrlinge in der überbetrieblichen Lehrausbildung angestellt werden. Sie sind sozialversichert, erhalten eine Ausbildungsentschädigung und absolvieren die Lehre mit Hilfe einer Mischung aus Gruppentagen, Betriebspraktikum, Berufsschule und sozialpädagogischer Betreuung.

Link zur Webseite

Jugendliche mit einer Lernschwäche, einer chronischen Erkrankung, einer sprachlichen oder körperlichen Beeinträchtigung bzw. mit einer Hörbeeinträchtigung können bei WienWork eine verlängerte Lehre oder eine Teilqualifikation in unterschiedlichen Lehrberufen absolvieren. Auf der Webseite werden auch Downloads zu den einzelnen Lehrberufen angeboten.

Link zur Webseite

Die Universität Graz bietet in ihrer Broschüre Informationen für Studieninteressierte bzw. künftige Studierende zu den Themen Studienbeginn, Studienwahl, Info und Beratung usw. an.

Broschüre UniTipps

Auf der Seite der Universität Wien finden Sie unter der Rubrik "Studium", neben zahlreichen anderen Informationen, einen umfassenden Überblick über das gesamte Studienangebot, Weiterbildungsangebote, Möglichkeiten der Beratung und Informationen sowie Zulassungsvoraussetzungen zu einzelnen Studien und dazu, wie man unkompliziert durch den Beginn eines Studiums kommen kann.

 

Link zur Website

Die Wirtschaftskammer Österreich leistet mit dem Unternehmerführerschein® einen erheblichen Beitrag zur Förderung von Unternehmergeist und Wirtschaftswissen an Österreichs Schulen. Der Unternehmerführerschein® ist eine Initiative der Wirtschaftskammer Österreich und wird als Zusatzqualifikation ab der achten Schulstufe angeboten.

Infofolder zum Unternehmerführerschein

Link zur Webseite

Schülerinnen und Schüler der 8. oder 9. Jahrgangsstufe stehen vor der Qual der Wahl: Welche Ausbildung soll ich anstreben? Welcher Beruf kommt für mich infrage? Der Übergang von der Schule in die Arbeitswelt stellt für viele Jugendliche einen Sprung ins kalte Wasser dar. Daher ist dieser Schritt sorgfältig vorzubereiten und muss immer wieder aus anderer Perspektive betrachtet werden.

Link zur Webseite

Im Rahmen der Kampagne "Finde deinen eigenen Weg" von ehemaligen BMB und BMASK wurden Nicole und Silvie eingeladen ihre Berufe vorzustellen.

In diesem Film wird Einblick geboten in zwei technische Berufe und die Freude von zwei Mädchen an ihren Ausbildungen.

Film

Hier finden Sie spannende Videobeiträge von der Initiative Klischeefrei in Deutschland, die über Klischees und festgefahrene Vorstellungen aufklären, sowie zu verschiedenen Aspekten von Chancengleichheit. Welchen Einfluss haben sie auf die Berufs- und Studienorientierung? Außerdem: Videos zu verschiedenen Berufsfeldern.

Link zu den Videos

Lehrkräfte spielen eine Schlüsselrolle bei der Vorbereitung der Jugendlichen auf das Berufsleben. Um diese Aufgabe effizient bewerkstelligen zu können benötigen sie umfangreiches Wissen. Die Betriebspraxis stellt eine hervorragende Möglichkeit dar, betriebswirtschaftliches Wissen aus der Praxis zu erlangen. Außerdem lernen Lehrkräfte unterschiedliche Aspekte verschiedener Bildungswege im Berufsleben kennen. Dieses Wissen können sie an Kolleg/innen und natürlich auch an ihre Schüler/innen weitergeben. Die Volkswirtschaftliche Gesellschaft Oberösterreich bietet Lehrkräften ein Betriebspraktikum an.

Folder

Mit dem Studium „Coding & Robotics“ wird Kindern der 1. bis 6. Schulstufe die Möglichkeit geboten, sich in einer Reihe von Pflicht-, Wahl- und Freifächern vertiefend mit verschiedensten Bereichen der modernen Informationstechnologie auseinanderzusetzen.

Absolventinnen und Absolventen des Studiums werden mit dem Titel „Coding & Robotics Engineer“ belohnt.

Zur Website

Die whatchaSKOOL hat es sich zum Ziel gesetzt, Jugendlichen zwischen 14 und 18 Jahren Motivation, Inspiration und Informationen zum Thema Berufsorientierung zu vermitteln.

Link zur Webseite

Sie möchten einen Bildungs-Abschluss machen oder nachholen? Dann stärken wir Ihnen den Rücken: Egal ob Sie den Lehrabschluss nachholen, die Berufs-Reifeprüfung oder die Meister-Prüfung machen – wir helfen Ihnen weiter! Wir sind auch für Sie da, wenn Sie den Schritt von der Hilfskraft zur Fachkraft wagen.

Link zur Website

Im Bereich Börse und Kapitalmarkt gibt es viele verschiedene spannende Aufgabengebiete in unterschiedlichen Branchen mit guten Karriere- und Zukunftschancen. Die Jobmöglichkeiten am Kapitalmarkt reichen vom Bereich der Unternehmensfinanzierung über Markt- und Unternehmensanalysen bis hin zur Kommunikation mit Investoren. Sowohl als Maturant/in mit kaufmännischer Ausbildung als auch als Studienabsolvent/in (z.B. Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Rechtswissenschaften) stehen einem viele Wege offen. Eine der wichtigsten Voraussetzungen ist das Interesse für den Kapitalmarkt. Die Webseite der Wiener Börse informiert darüber.

Link zur Webseite

Jeder Mensch hat Fähigkeiten, Stärken und Talente. Doch worin ist man anderen voraus? In welchem Beruf wird man richtig zufrieden? Je genauer man seine Stärken kennt, desto leichter kann man seine Zukunft planen und seine beruflichen Träume verwirklichen. Die Potenzialanalyse hilft dir, deine Stärken zu erkennen und zu entdecken, was noch in dir steckt. So ist es leicht, den Weg zum idealen Job zu finden. Die Wirtschaftskammer Oberösterreich bietet dies auf ihrer Webseite an.

Folder
Informationen für Lehrkräfte

Link zur Webseite

Wie spannend eine Lehre sein kann, wie erfolgreich dieser Ausbildungsweg ist und welche beruflichen Möglichkeiten danach zur Verfügung stehen – das alles zeigt das 3-minütige Video, in dem Jugendliche aus unterschiedlichen Lehrberufen und Herkunftsländern über ihre Ausbildung und Joberfahrungen erzählen. Die Untertitel können direkt im Video auf YouTube rechts unten beim Symbol „Zahnrad“ eingestellt werden (Untertitel: Arabisch, Farsi, Englisch)

Film

Im Workshopzentrum Di@log steht der Dialog auf Augenhöhe im Zentrum. In einer innovativen Lernumgebung begleitet das Pädagogen-Team der Arbeiterkammer Schüler/innen beim handlungsorientierten und lustvollen Lernen. Ziel ist es, die Schüler/-innen zu aktivieren, die Zukunft engagiert mitzugestalten. Gleichzeitig erhalten die Teilnehmer/-innen einen ersten Einblick in die Arbeitswelt.

Link zur Webseite

Das Werkstätten- und Kulturhaus (WUK) unterstützt mit Bildungs- und Beratungseinrichtungen am Arbeitsmarkt benachteiligte Menschen mit vielfältigen Angeboten der Beratung, Berufsorientierung, Qualifizierung und Beschäftigung.

A|B|O Jugend unterstützt Arbeit suchende Jugendliche zwischen 15 und 21 Jahren durch bedürfnisgerechte Beratung von der Berufsfindung bis zum Bewerbungstraining.

Die WUK Bildungsberatung bietet allen Menschen ab 21 Jahren kostenlose und neutrale Bildungs- und Berufsberatung.

Link zur Webseite

Die WUK Arbeitsassistenz unterstützt junge Menschen zwischen 14 und 24 Jahren mit Beeinträchtigung und / oder Behinderung bei der Lehrstellen- und Arbeitsplatzsuche sowie bei Schwierigkeiten in bestehenden Arbeitsverhältnissen.

Link zur Webseite