Sechs bunte Sprechblasen auf schwarzem Hintergrund mit der Aufschrift where, when, who, why, how und what.

Die Wahl der passenden Ausbildung, bzw. des passenden Berufes, ist eine besonders wichtige Entscheidung im Leben von jungen Menschen. Umso wichtiger ist es, entsprechende Informationen zur Verfügung zu stellen.

Hier finden Sie Informationen zu Schularten, Ausbildungswegen, Berufsbildern und Instrumenten, mit denen Schülerinnen und Schüler ihre Stärken und Talente in Bezug auf ihre Berufswahl erkennen können.

Materialien

 

105 Ergebnisse

Die Lehrlingskampagne „Helle Köpfe – geschickte Hände“ ist eine Initiative der Wirtschaftskammer Steiermark, Sparte Gewerbe und Handwerk. Die Webseite bietet jungen Menschen zahlreiche Informationen rund um die Lehre wie Beschreibungen zu Lehrberufen aus dem Bereich Gewerbe und Handwerk sowie eine Lehrstellenbörse. Weiteres findet man Informationen zu Lehrlingsentschädigung, Verdienst-Vergleich, Auslandspraktika, Förderungen, Rechte und Pflichten im Lehrvertrag und Bewerbungstipps.

Die Kampagne „Helle Köpfe – geschickte Hände“ bietet zusätzlich Elternabende in den Schulen, um die Eltern noch intensiver in die Entscheidungen einzubinden und sie über Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten zu informieren.

Link zur Webseite

Die Fachmesse für Aus- und Weiterbildung "Schule und Beruf" in Wieselburg bietet Workshops aus dem Berufsalltag:  (Dazu ist eine Anmeldung notwendig)

  • "Süße Kreativmanufaktur" - Marzipanrosen selber machen Mauern
  • Elektrotechnik - hautnah erleben  & Metalltechnik - intensiv spüren
  • Bau deine Zukunft "Mauern mit Mauerziegel"
  • "Wir bauen ein Holzhaus"
  • Brillenfassungen bearbeiten und Gläser schleifen
  • "Kraftfahrzeugtechniker- der moderne Lehrberuf mit großen Zukunfts-Chancen"
  • "Karossereibautechniker - Das Blech lebt - erstelle selbstständig (d)einen Kotflügel"
  • Internationales Lehrlingscamp für Maler
  • Messerallye
  • Bewerbungstraining (Dazu ist eine Anmeldung notwendig)

Link zur Webseite

Das Programm 18plus (eine Initiative des BMBWF) soll dazu beitragen, die Jugendlichen der Vormatura- bzw. der Maturaklasse zu unterstützen, die Ausbildungs- und Studienwahl besser ihren Neigungen und Fähigkeiten anzupassen.

Link zur Website

Das ABC der berufsbildenden Schulen wird herausgegeben vom BMBWF und biete sowohl online als auch in Buchform einen Überblick über das berufsbildende Schulwesen allgemein, aber auch über jede einzelne berufsbildende Schule in Österreich.

Link zur Website

Sie möchten einen Bildungs-Abschluss machen oder nachholen? Dann stärken wir Ihnen den Rücken: Egal ob Sie den Lehrabschluss nachholen, die Berufs-Reifeprüfung oder die Meister-Prüfung machen – wir helfen Ihnen weiter! Wir sind auch für Sie da, wenn Sie den Schritt von der Hilfskraft zur Fachkraft wagen.

Link zur Website

Wie finden Sie aus rund 200 möglichen Lehrberufen den richtigen? Und wie wissen Sie, wer gerade Lehrlinge sucht? Welche Fähigkeiten müssen Sie für den Traumberuf mitbringen? Und wie lange dauert die Ausbildung?

Diese und noch viele weitere Fragen werden bei Berufsinfo-Veranstaltungen beantwortet. Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Vielfalt der Lehrberufe. Finden Sie den optimalen Ausbildungsbetrieb. Und einem guten Einstieg ins Berufsleben steht nichts mehr im Weg!

Link zur Website

Hier erfährt man alles rund um das Thema Lehre. Neben vielen Informationen für SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen wird auch ein Online-Kurzcheck angeboten. Damit man rasch feststellen kann, welcher Lehrberuf einem gefallen könnte. Die Webseite wird von der Wirtschaftskammer Niederösterreich bereitgestellt.

Link zur Webseite

Hier finden Sie, was Sie für eine gut vorbereitete Berufs­entscheidung brauchen: Ausführliche Berufs­beschreibungen zu fast 1.800 Berufen zeigen Ihnen, welche Tätigkeiten, Beschäftigungs­perspektiven sowie Aus- und Weiter­bildungs­möglichkeiten in den einzelnen Berufen auf Sie warten.

Hier finden Sie alle wichtigen Infos zu den Themen Berufsentscheidung und Ausbildung:

  • umfangreiche Informationen zu über 1.600 Berufen
  • intelligente Suchwege nach Ausbildung, Berufsbereich usw.
  • Videos zu Berufen, Betrieben und allgemeinen Informationen
  • Tätigkeitsbeschreibungen zu jedem Beruf
  • Beschäftigungsmöglichkeiten und Statistiken
  • Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Link zur Website

Hier finden Sie die Anmeldefristen für alle Universitäten und  Fachhochsschulen in Wien, sowie nützliche Tipps rund um die Anmeldung.

Link zur Website

Das Berufe-Universum ist ein interaktives Selbsterkundungsprogramm der Bundesanstalt für Arbeit in Nürnberg/Deutschland, indem man mehr über seine Stärken erfährt und in welchen Berufen man damit punkten kann. Der Test dauert etwa 20 Minuten und beinhaltet Fragen in den Bereichen Interessen, Stärken, Verhalten und Schule. Als Ergebnis lassen sich sowohl die Berufe anzeigen, die zu den Stärken als auch zu den Interessen passen. Es ist eine vorherige Registrierung notwendig.

Link zur Website

Eine überlegte Berufswahl ist ein langwieriger und diffiziler Prozess, der sich aus vielen einzelnen Puzzleteilen zusammensetzt: von der Reflexion der eigenen Ausgangsbedingung bis hin zur Erprobung von Arbeitshandlungen, von Sammeln wichtiger Informationen bis hin zur persönlichen Auseinandersetzung mit den gewonnenen Erkenntnissen. Erst das fertige Puzzle lässt ein klares Bild im Hinblick auf die zukünftige berufliche Ausrichtung erkennen und liefert Hinweise darauf, in welche Richtung die Reise gehen könnte.

Seit 2009 bietet die Berufs- und Bildungsorientierung Kärnten Lehrkräften der 7. und 8. Schulstufe und Eltern der Jugendlichen eine kostenlose Unterstützungsstruktur, die mit Angeboten punktuell am BO-Prozess andockt und Impulse setzt.

In innovativen Projekten und Veranstaltungen wird gemeinsam mit Schule, Eltern, Unternehmen und Institutionen der Fokus auf die Stärkung der Orientierungs-  und Entscheidungskompetenz der Jugendlichen für ihre berufliche Zukunft gelegt.

Unter der Kategorie "Angebote" finden Sie zahlreiche Ideen zu unterschiedlichen Themen, wie "Eltern aktiv"; "Begegnung mit der Arbeitswelt"; "Persönlichkeitsentwicklung", u.v.m

Link zur Website

Bei der Berufs-Safari bietet die Wirtschaftskammer Tirol einen umfassenden Überblick über die verschiedensten Berufsbereiche. Das Beste daran: Man kann typische Tätigkeiten seines Traumjobs gleich selbst ausprobieren. In Kleingruppen wird man durch verschiedene Stationen geführt und gezeigt, was die Zukunft zu bieten hat.

Link zur Webseite

Seit 1996 haben rund 140 junge Menschen mit besonderen Bedürfnissen eine Ausbildung im Lehrberuf Elektronik bei Siemens absolviert.

  • Die Ausbildung erfolgt in Kooperation mit dem Sozialministeriumservice Landesstelle Wien und dem AMS
  • Schwerpunktmäßig werden Jugendliche mit vermindertem Hörvermögen ausgebildet.
  • Derzeit sind 18 Lehrlinge mit besonderen Bedürfnissen in Ausbildung. In jedem Jahrgang werden rund fünf Lehrlinge in das Programm aufgenommen.
  • In einem Sprachlabor werden bei Siemens Übersetzungen von Fach- und Fremdwörtern in Gebärdensprache erarbeitet und erlernt – etliche Fachbegriffe für besondere Materialien, Spezialwerkzeug sowie komplizierte Abläufe wurden bisher bei Siemens entwickelt. 

Link zur Website

Die Website www.berufskunde.com bietet neben einem Online-BERUFSBILDER-Buch über 400 Berufsvideos, Bewerbungstipps, Kontaktadressen u.v.m. - klar, übersichtlich und gut gegliedert! Die Beschreibungen sind neben Französisch und Italienisch auch in englischer Sprache verfügbar!

Auch als App für Smartphones erhältlich!

Unter http://deutscheapps.de/iphone-ipad/bildung/talent-mixer-berufsinformationen-bethxfp.html kann auch die App für Smartphones heruntergeladen werden.

Link zur Website

Die vorliegende Broschüre soll Informationen über die beruflichen Möglichkeiten für AbsolventInnen der kultur- bzw. humanwissenschaftlichen Studienrichtungen an österreichischen Universitäten vermitteln und eine Hilfestellung für die – im Hinblick auf Berufseinstieg und Berufsaus­übung – bestmögliche Gestaltung des Studiums liefern.

Link zur Broschüre

"Diese Informationsbroschüre ist für alle Personen bestimmt, die sich für Fachhochschul-Studiengänge in Österreich interessieren. Sie soll als Nachschlagewerk für Ausbildungsinteressierte dienen und – im Hinblick auf Berufseinstieg und Berufsausübung – eine Hilfestellung für Studierende wie für AbsolventInnen liefern; aber auch im Wirtschaftsleben tätige Personen und MitarbeiterInnen verschiedener Institutionen bzw. Organisationen können darin nützliche Informationen finden. (...)"

Link zur Website

Jahr für Jahr stehen in Österreich rund 45.000 SchülerInnen vor der Frage »Matura – Was nun …?«. Die Entscheidung zwischen Weiterbildung, Berufseinstieg oder anderen Alternativen wird immer schwieriger.

Link zur Webseite

Zielgruppen der „bim“ sind vor allem Schüler/innen der 8. und 9. Schulstufe, Maturant/innen, Eltern, Lehrer/innen und alle an Aus- und Weiterbildung Interessierte. Geboten wird das gesamte Spektrum von Ausbildungsbetrieben über Berufsschulen bis hin zu Kollegs, Fachhochschulen und Universitäten. Rund 200 Aussteller präsentieren sich auf der BIM Messe Salzburg mit ihren aktuellen Angeboten und Informationen und geben Orientierung im wichtigen Bereich der beruflichen, schulischen und universitären Aus- und Weiterbildung in Österreich und dem angrenzenden bayerischen Raum. Beginnend mit Ausbildungsmöglichkeiten in Schule und Lehre, umfasst das Angebot der Berufs-Info-Messe auch Bildungsmöglichkeiten jenseits der Grenze, Erwachsenenbildung, Ausbildungsmöglichkeiten in diversen Unternehmen und vieles mehr. Die ausstellenden Fachgruppen, Firmen und Bildungsinstitutionen bieten dabei auf der Ausbildungsmesse eine ausgewogene Mischung aus lebendiger Präsentation der Berufe und fundierter Fachinformation. Ein umfangreiches Programm mit Umstyling durch Friseurlehrlinge und Modenschau, sowie auch spannende Vorträge und ein Talente-Check, bieten darüber hinaus auf der BIM Berufsinformationsmesse Salzburg viele interessante Informationen rund um die Aus- und Weiterbildung.

Link zur Webseite

Das Berufsinformationssystem (BIS) bietet für ca. 530 Berufsgruppen Kurzbeschreibungen zu Tätigkeiten, Beschäftigung, Einkommen, beruflichen Kompetenzen, zu Aus- und Weiterbildung und vieles mehr.

Link zur Website

Berufsreise.at ist das größte Internet-Portal zum Thema Berufsorientierung in Österreich. Das umfangreiche Angebot ist für alle Personen und Organisationen da, die sich mit Berufsorientierung beschäftigen.

Link zur Website

Die Broschüre "Berufswahl begleiten" biete nützliche  Informationen für Eltern betrffend deren Untestützung bei der Wahl der passenden Ausbildung, bzw. des passenden Berufes ihrer Kinder.

Link zur Broschüre (pdf)

Der Bib-Atlas des Vereins für Vernetzung, Forschung und Wissenstransfer (in between) zeigt die Vielfalt der Informations-, Beratungs- und Orientierungsangebote für Beruf und Bildung in Österreich. Das Tool macht auf einen Blick sichtbar, welche Organisationen in welcher Region zu welchen Schwerpunkten für welche Zielgruppen Beratung und Orientierung anbieten.

Link zur Webseite

Im Berufsinformationscomputer BIC der Wirtschaftskammer Österreich sind Informationen zu über 2000 Berufen gespeichert. Zur ersten Orientierung dient das Interessenprofil, das Interessen und Neigungen sichtbar macht. Zur Berufswahl erhält man Anregungen und Hinweise zur Berufswahl und Tipps für den Bewerbungsprozess. In den Menüs Thema & Service findet man Informationen zu verschiedenen Schwerpunkten und viele nützliche Adressen und Linktipps.

Link zur Website

Vom Land Vorarlberg und von der Wirtschaftskammer Vorarlberg wurde 1989 das BIFO als Forum für Bildungs- und Berufsberatung gegründet.

Zwei Kernaufgaben kommen seitdem dem BIFO zu: Erwachsene und Jugendliche über Berufs- und Bildungswege beraten und begleiten.

Hier erhalten Sie Informatioen über Bildung&Beruf, Beratung und Berufsorientierung.

Zur Website

Die Arbeiterkammer Wien, Niederösterreich und Salzburg haben eine Webseite zusammengestellt, die Tipps gibt und viele Wege zeigt und über Beratungsstellen und Angebote informiert über Ausbildungen. Tipps und Wege zur Berufs- und Bildungswahl findet man dort. Man kann innerhalb des Videos zwischen mehreren Sprachen wechseln.

Link zur Webseite

Auf der Webseite findet man Informationen zu untypischen Bubenberufen wie Krankenpfleger, Altenpfleger oder Kindergartenpädagoge.

Link zur Webseite

Ausgehend von ihrer täglichen Beratungserfahrung haben die Berufs- und Bildungsberater/innen der Wirtschaftskammern gemeinsam mit dem ibw (Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft) die Broschüre „Berufswahl begleiten“ entwickelt, die sich an Eltern und andere Bezugspersonen wie z. B. Lehrer/innen, Jugendbetreuer/innen richtet und jetzt in der überarbeiteten Auflage 2018 vorliegt.

Die Broschüre ist im BiWi erhältlich und als Download verfügbar.

Link zur Broschüre (pdf)

Die vorliegende Broschüre wendet sich vor allem an Menschen mit Migrationshintergrund.

Link zur Broschüre

Dieses Portal bietet Informationen zu offenen Lehrstellen in Österreich (Lehrstellenbörse) sowie Beschreibungen zu Lehrberufen verschiedener Branchen und Tipps zur Lehrer und Berufswahl.

Link zum Lehrlingsportal

Der Fahrplan zum Beruf - Wege nach der 8. Schulstufe

Infobroschüre  des BIWI über die Bildungswege nach der 8. Schulstufe: PTS/FMS, AHS-Oberstufe/ORG, Berufsbildende Schulen, Lehrberufe usw.

Link zur Broschüre (pdf)

Die Chance Salzburg bietet auf ihrer Webseite Angebote für Jugendliche, Institutionen, Schulen, Eltern unter anderem zum Thema Schulabbruch an.

Link zur Webseite

Die Ausbildungswege in der Industrie sind vielfältig. So unterschiedlich wie die Unternehmen und die Produkte, so unterschiedlich sind auch die Möglichkeiten, in der Industrie seinen Traumjob zu finden. KfZ-Elektrikerinnen, EDV-Technikerinnen, Technische Zeichnerinnen und noch mehr junge Frauen (und Männer) in technischen Berufen erzählen in kurzen Interview-Sequenzen, was ihnen an ihrem Job am besten gefällt. Die Webseite wird bereitgestellt von der Industriellenvereinigung Steiermark und Wirtschaftskammer Steiermark.

Link zur Webseite

Dieser Projektberich des "Instituts für Höhere Studien" in Wien aus dem Jahr 2017 kommt zu dem Schluss, dass ca. 91% der Arbeitsplätze in Österreich kaum gefährdet sind, Digitalisierung und Automatisierung zum Opfer zu fallen und legt dar, welche Bereiche dennoch gefährdet sind.

Link zum Bericht

Digitale Technologien verändern unser gesamtes Leben und haben auch Auswirkungen auf die Arbeitswelt. Um die Chancen der Digitalisierung nutzen zu können, ist es sinnvoll, die eigenen digitalen Kompetenzen zu stärken. Aber was sind eigentlich digitale Kompetenzen?

Link zur Website

Erasmus+ ist das erfolgreichste Bildungsprogramm der Europäischen Union. Jahr für Jahr öffnet es über 5.500 Studierenden aus Österreich die Tür zu Hochschulen, Firmen und Organisationen im europäischen Ausland und darüber hinaus.

Link zur Website

Innovative Unternehmen öffnen ihre Türen für Besucherinnen und Besucher, die in spannenden Erlebnistouren hinter die Kulissen der Produktion blicken dürfen. Gestaltet und inszeniert wurden diese Erlebnistouren von der Kreativwirtschaft.
Die Begeisterung für die steirische Wirtschaft kennt keine Altersgrenze. Speziell geschulte Guides führen Groß und Klein durch die Betriebe.

Link zur Webseite

Was ist eine Fachhochschule, was unterscheidet das Studium an einer solchen von dem an einer Universität? Welche Ausbildungen werden wo angeboten? Was muss ich tun, um an einer FH studieren zu können?

Link zur Website

Die Fachhochschule Campus Wien (University of Applied Life Sciences) bietet ein breites Angebot an Bachelor und Master-Studien an, die u.a. den folgenden Themenbereichen zu zu ordnen sind:

  1. #ArchitekturundBauen
  2. #ElektronikundMedizintechnik
  3. #GesundheitundSoziales
  4. #InformatikundMaschinenbau
  5. #Nachhaltigkeit
  6. #Naturwissenschaft
  7. #SicherheitundRecht
  8. #WirtschaftundPolitik
FH Campus Wien, Favoritenstraße 226, 1100 Wien,

T: +43 1 606 68 77-6600
F: +43 1 606 68 77-6609
office@fh-campuswien.ac.at

Link zur Website

Die Fachhochschule des BFI Wien bietet zahlreiche Bachelor- und Masterstudien im wirtschaftlichen Bereich und dbie ein hohes Maß an Internationalisierung an.

Fachhochschule des BFI Wien
Wohlmutstraße 22
1020 Wien
Tel.: +43 (1) 720 12 86
Fax: +43 (1) 720 12 86-19
info(at)fh-vie.ac.at

Link zur Website

Für alle, die sich für ein technisches Studium an einer Fachhochschule interessieren. Von "Biomedical Engeneering" über "Game Engeneering" und "Mechatronik" bis hin zur "Intergrativen Stadtentwicklung"  findet man hier zahlreiche Bachelor und Master- Studiengänge.

Fachhochschule Technikum Wien, Höchstädtplatz 6, 1200 Wien, +43 1 333 40 77-0, info(at)technikum-wien.at

 

Link zur Website

die Fachhochschule Wiener Neustadt bietet ein umfangreichges Angebot an Bacheloe- und Masterstudien in den Bereichen, Wirtschaft, Technik, Gesundheit, Sport und  Sicherheit an.

Fachhochschule Wiener Neustadt GmbH, Johannes Gutenberg-Straße 3, 2700 Wiener Neustadt +43(0)2622/89 084-0

Link zur Website

Diese Broschüre bietet einen Überblick über Ausbildungswege nachd er 8. Schulstufe

Link zur Broschüre (pdf)

Ziel des Projektes femcoop PLUS ist es, durch innovative Maßnahmen und Aktionen junge Frauen für technische Berufe zu begeistern und dadurch den Mangel an Fachkräften entgegenzuwirken und die Wettbewerbsfähigkeit der KMU in den Programmregionen zu stärken.

Es wird ein innovatives grenzüberschreitendes Unternehmensservice für die Wirtschaft entwickelt, im speziellen für die Branchen Elektro- und Metalltechnik, Energietechnik und den IT –Robotik Sektor. Ergebnisse des Projektes sind langfristig. Das Programmgebiet hat durch das harmonisierte Unternehmens-Serviceangebot den Nutzen, verbesserte Bedingungen zur Eindämmung des Fachkräftemangels und der Förderung von Diversity bzw. Erhöhung des Frauenanteils in der Technik vorzufinden. Zusätzlich soll der grenzüberschreitende Dialog zur Thematik - die Hebung der Akzeptanz und Chancengleichheit für Frauen in technischen Berufsfeldern und die Kooperation von KMU/Intermediäre/Bildungseinrichtungen positiv beeinflussen.

Link zur Webseite

FIRST® LEGO® League (FLL) ist ein Förderprogramm (Deutschland), welches Kinder und Jugendliche in einer sportlichen Atmosphäre an Wissenschaft und Technologie heranführt. Dadurch soll ihnen der Zugang zu naturwissenschaftlichen Fächern erleichtert sowie ihre Motivation, einen Ingenieur- oder IT-Beruf zu erlernen, frühzeitig geweckt werden. Ziel ist es Kinder und Jugendliche für Wissenschaft und Technologie zu begeistern, Entwicklung von Teamgeist bei den teilnehmenden Gruppen zu erwecken und Kinder und Jugendliche anzuspornen, komplexe Aufgaben mit kreativen Lösungen zu bewältigen.

Link zur Webseite

Das FSJ ist ein Jugendprojekt. Junge Menschen leisten dieses Freiwilligenjahr, weil sie sich sozial engagieren möchten und ihre Fähigkeiten und Grenzen entdecken wollen. Sie nutzen die Chance zur persönlichen Weiterentwicklung und nehmen sich Zeit für die berufliche Orientierung. Sie verbessern ihre Chance auf Aufnahme in eine Ausbildung im Sozialbereich, manchmal überbrücken sie mit dem FSJ auch ein Wartejahr bis zur Aufnahme in diese Ausbildungen. Viele möchten aber auch zwischen Schulbank und Studium ganz konkret zupacken und mithelfen. „FSJ-lerInnen“ wollen nicht passiv zuschauen sondern sich aktiv einbringen und die Welt verbessern!

Link zur Webseite

Wer an einer Ausbildung im Bereich der Gesundheits- und Pflegeberufe Interesse hat, kann sich beim  Wiener Krankenanstaltenverbund darüber informieren und sich auch gleich für eine Ausbildung anmelden.

Hier finden Sie einen Überblick über die Aubildunsgstandorte (ink. Tage der offenen Tür), die Ausbildungen, sowie die Voraussetzungen, um diese zu absolvieren.

 

Link zur Website

Wer sich für Berufe im Gesundheits- und Krankenpflegebereich interessiert, kann sich bei den Landekliniken Niederösterreich über Standorte, Ausbildungen und Voraussetzungen für das Absolvieren einer solchen informieren.

Link zur Website

Green Jobs ist Österreichs erstes grünes Karriereportal. Es bietet allen Job- und Ausbildungssuchenden einen umfassenden Einblick in die Umweltwirtschaft.

 

 

Link zur Website

Chance Salzburg hat die Broschüre "Herz, Hirn, Hand Begabt - eine Hommage an die Lehre" herausgegeben. Die Broschüre findet man hier.

Die Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik bildet die zukünftigen LehrerInnen für land- und forstwirtschaftliche Schulen sowie für berufsbildende Schulen in Umweltfächern aus und qualifiziert für die agrarische Beratung und für green jobs.

Link zur Website

Hier finden Sie Informationen zu 264 Bachelor-Studiengängen und 611 Master-Studiengängen sowie zu 398 weiteren Lehrgängen, an Hochschulen und anderen Bildungsträgern in Österreich (auch Fernstudium). Besonders interessante Bildungsangebote können Sie in Ihrer Merkliste speichern.

 

Link zur Website

Jugendliche, die keine reguläre Lehrstelle am ersten Arbeitsmarkt finden konnten, können nach einer vorgeschalteten Berufsorientierung als Lehrlinge in der überbetrieblichen Lehrausbildung angestellt werden. Sie sind sozialversichert, erhalten eine Ausbildungsentschädigung und absolvieren die Lehre mit Hilfe eines Mix aus Gruppentagen, Betriebspraktikum, Berufsschule und sozialpädagogischer Betreuung. Besonderer Wert wird auf die Vernetzung mit Wirtschaftsbetrieben aus den Regionen gelegt.

Link zur Website

"Industriekarriere" der Service der Wirtschaftskammer Kärnten informiert über Industrie Lehrstellungen und Industrie Ausbildungen in Kärnten. Außerdem vermittelt Industriekarriere freie Lehrstellen in Kärnten und bietet eine Übersicht über alle offenen Lehrstellen.

Link zur Webseite

Für alle Lehrlinge im Sinne des Berufsausbildungsgesetzes (BAG) sowie für Personen, die in einem Lehrberuf in besonderen selbständigen Ausbildungseinrichtungen ausgebildet werden, besteht Berufsschulpflicht.
FAQs über Einberufung, Dauer, Kosten und Pflichten in der Berufsschule (AK Steiermark).

Link zur Website

»meine Technik« ist die Informationsplattform für Technikerinnen der Zukunft. Jedes Mädchen und jede Frau kann hier »ihre« ganz persönliche Technik finden. Aber auch für interessierte Pädagoginnen und Pädagogen, engagierte Unternehmen oder unterstützende Eltern gibt es zahlreiche spezifische Angebote. In Österreich bestehen bereits ausgezeichnete Maßnahmen,  Projekte und Fördermöglichkeiten für Frauen und Mädchen, die  speziell auf die Überwindung von Barrieren beim Zugang zu naturwissenschaftlich-technischen Ausbildungen und Berufen abzielen.

Mit der Plattform »meine Technik« gibt es ein zentrales Online-Medium, das diese ansprechend und übersichtlich aufbereitet. Von Workshops, Exkursionen und Wettbewerben über Beratungsstellen, Mentor/innenprogramme und Berufsinformationstage bis hin zu Unterrichtsmaterialien, Handbüchern und Fortbildungsangebote für Pädagoginnen und Pädagogen – »meine Technik« ist die zentrale Anlaufstelle für Angebote und Projekte in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT).

Link zur Website

Der Samariterbund übernimmt Verantwortung und hilft rasch und unbürokratisch: Kranken, Verletzten, Wohnungslosen, Flüchtlingen, Kindern, älteren und in Not geratenen Menschen – unabhängig von deren ethnischer Zugehörigkeit, Religion und Weltanschauung. Um Flüchtlingen bei der Integration in den Arbeitsmarkt zu helfen, hat der Samariterbund eine Jobplattform speziell für junge Flüchtlinge entwickelt. Über die Jobplattform werden Flüchtlinge mit Unternehmen in ganz Österreich vernetzt. Unternehmen können ein Profil anlegen und Stellenangebote für Jobs, gemeinnützige Tätigkeit, Ausbildungsangebote oder das Freiwillige Integrationsjahr kostenlos inserieren. Flüchtlinge können ein Profil anlegen und sich für die ausgeschriebenen Stellen bewerben.

Link zur Webseite

Eine Arbeit finden in der neuen Heimat: In Wien haben mehr als 1000 Flüchtlinge an der ersten Jobbörse für Asylberechtigte teilgenommen. Die Initiative kam unter anderem vom Bundesministerium für Digitales und Wirtschaftsstandort (BMDW). Hier finden Sie informative Videos zu dem Thema.

https://www.youtube.com/watch?v=PWpoxop2opc

Als perfekt auf die Bedürfnisse von Unternehmen und Bewerberinnen abgestimmtes Online-Tool bietet Jobspace völlig neue Möglichkeiten für Lehrstellensuchende wie auch für Ausbildungsunternehmen.

Link zur Website

Hier sind Videos zu Berufen mit Universitätsausbildung zu finden.

Link zur Website

Hier finden Sie 112 Karrierevideos zu Berufen mit eineruniversitären Ausbildung.

Link zur Website

Hier finden Sie 94 Videos zu Berufe mit einer schulischen Ausbilung.

Link zur Website

Auf dieser Plattform der Puls Media GmbH finden sich rund 25.999 Angebote aus Österreich, Deutschland und der Schweiz samt Beschreibung. Darüber hinaus hilft ein 3stündiger Online-Test ein passendes Studium auszuwählen.

Link zur Webseite

Das Lehrberufs-ABC der Arbeiterkammer Oberösterreich bietet Informationen zu verschiedenen Berufen, Lehrlingsentschädigung, Ausbildungsstätten, Wohnheime, Berufsprognosen und Verdienstmöglichkeiten.

Link zur Webseite

Die Lehre ist der direkte und kürzeste Wege, viel aus einer Matura zu machen. Der „kürzeste“ auch deswegen, weil MaturantInnen mit Einverständnis des Lehrbetriebes auf der Schnellspur zum Lehrabschluss kommen können.

Diese Seite der Wirtschaftskammer Niederösterreich bietet die wichtigsten Informationen zum Thema "Lehre nach der Matura" im Überblick und darüberhinaus auch nützliche Unterrichtsmaterialien.

Link zur Website

Lehrling.at ist ein Portal für Unternehmen und Lehrlinge sowie ein moderne Lehrlingsjobbörse. Weiters findet man auf der Webseite eine Infoecke mit Neuigkeiten, Bewerbungstipps, Videos von Lehrbetrieben und andere hilfreiche Videos zum Thema Lehre.

Link zur Webseite

Die Webseite der Wirtschaftskammer und des AMS nutzen Betriebe zur Stellenausschreibung. Lehrlinge können aus 4000 Angeboten wählen.

Link zur Webseite

LizzyNet ist eine deutsche Homepage, die sich insbesondere an Mädchen und junge Frauen richtet.

In der Kategorie "Berufswelt" wird auf nicht-traditionelle Berufe für Frauen Bezug genommen. Berufsbilder aus dem ökologischen Bereich, aus dem Handwerk, den neuen Medien sowie aus Forschung und Technik werden übersichtlich dargestellt. 

Neugierige erfahren, welche Aufgabengebiete eine umweltschutztechnische Assistentin oder eine Glasbläserin genau hat, wie die Ausbildung dazu abläuft und die Voraussetzungen dafür.

Ein Blick in die Zukunft - nach Ausbildungsende - zeigt die späteren interessanten Tätigkeitsfelder.

Link zur Website

Das Logo-Jugendmanagement des Landes Steiermark informiert Jugendliche und an Jugendthemen interessierte Erwachsene um vielfältige Perspektiven und Möglichkeiten aufzuzeigen, stärkt Jugendliche in der Entwicklung und Optimierung ihrer individuellen Kompetenzen, vermitteln zwischen unterschiedlichen Lebenswelten in denen sich Jugendliche bewegen und sind mehrsprachig und schlagen Brücken zwischen den unterschiedlichen Lebensrealitäten. Die Broschüre "Bildung" hilft Jugendlichen bei Fragen zur Entscheidung von Ausbildungswegen.

Broschüre

Das Logo Jugendmanagement des Landes Steiermark bietet in seiner Broschüre "Ferien- und Nebenjob" rechtliche Hinweise, Bewerbungstipps und Servicestellen zum Thema.

Broschüre

Das Logo Jugendmanagement des Landes Steiermark bietet in der Broschüre "Lehre" alles zu Thema Lehre.

Broschüre

Unter diesem Motto bieten wir Unterstützung und Orientierung bei der Berufswahl. Unsere Hauptzielgruppen sind dabei junge Menschen im Alter zwischen 13 und 20 Jahren sowie Unternehmen und Schulen.

Link zur Website

Dise Broschüre des BIWI bietet einen umfassenden Überblick über mögliche weitere Ausbildungswege und Möglichkeiten zum Berufseinstieg nach er Matura.

Link zur Broschüre (pdf)

Die kostenlosen Berufsratgeber vom BW Bildung und Wissen Verlag stellen Mädchen und Jungen, die Lust haben gegen den Strom zu schwimmen, mal etwas andere Ausbildungs-Chancen vor.

Es richtet sich an Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren.

Das Magazin ist in Deutschland entstanden, daher sind die Informationen zu Studienrichtungen und Ausbildungen v.a. auf Deutschland bezogen.

Das Heft kann kostenlos auf Planet Beruf bestellt oder downgeloaded werden. Viel Spaß!

Link zur Website

Zentrales Element Kampagne der Wirtschaftskammer Wien sind alle aktuellen Lehrberufe und Ausbildungsbetriebe der Wiener Industrie kurz vorzustellen sowie Informationen zu Lehre und Matura, dem Einkommen und den Weiterbildungsmöglichkeiten zu geben. Die Jugendlichen werden so auf die Vorteile einer Industrielehre aufmerksam gemacht.

Webseite

Der Informationsfilm "Möglichkeiten nach dem 8. und 9. Schuljahr" des AMS Arbeitsmarktservice Österreich und des WIFI / WKO Österreich zur Berufsorientierung.

 

 

Informationsfilm

Die Montanuniversität Leoben ist als technische Universität mit einzigartiger Ausrichtung bekannt. Die angebotenen Studienrichtungen können in dieser Form nur in Leoben belegt werden – mit dem Erfolg, dass die Absolventen zu den begehrtesten Akademikern zählen.
Als eine der kleinsten Universitäten bietet die Montanuniversität ihren rund 4.000 Studierenden eine hervorragende Ausstattung und eine optimale Betreuung durch die Lehrenden. Ihr Vorteil ist dabei ihre überschaubare Größe: Der intensive Kontakt zwischen Studierenden und Lehrenden ermöglicht es, Probleme schneller und erfolgreicher zu lösen. "Massenuniversität" ist in Leoben ein Fremdwort, und laut aktuellen Umfragen fühlen sich die Studierenden an keiner anderen Universität Österreichs wohler.

Link zur Website

Auf der Plattform der Sozialen Initiative myAbility ist die Jobsuche für Menschen mit und ohne Einschränkungen möglich. Die einzelnen Jobs werden mit speziellen Symbolen gekennzeichnet, welche darauf hinweisen, dass diese Berufe auch mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen ausgeführt werden können. Weiters findet man auf der Plattform Bewerbungstipps und Unternehmen, die gezielt nach Menschen mit Beeinträchtigungen suchen.

Link zur Webseite

Dievorliegende Broschüre gibt einen umfassenden Überblick über Lehre und Lehrberufe in Österreich.

Link zur Broschüre (pdf)

Die OeAD-GmbH hat sich in den letzten 50 Jahren einen Namen als Servicestelle für europäische und internationale Mobilität und Kooperation gemacht und betreut seit 1995 auch die europäischen Bildungsprogramme.

Link zur Website

Ob im Labor, in der Industrie, im Umweltbereich oder beim Programmieren: Technische Lehrberufe bieten smarten Mädchen ausgezeichnete Karrierechancen. Berufe in Mechatronik, Werkstofftechnik, Informatik & Co. locken mit verantwortungsvollen Tätigkeiten und attraktiven Verdienstmöglichkeiten
Open MINT vernetzt begabte junge Frauen und steirische Betriebe, die technische Lehrstellen zu vergeben haben. Davon profitieren beide: Die Mädchen bekommen durch die persönliche Beratung ein klares Bild von technischen Berufen und gehen mit realistischen Einstellungen in Vorstellungsgespräche und Schnupperlehre. Die Unternehmen können über Open MINT junge Frauen mit technischer Begabung für entsprechende Lehrberufe gewinnen.

Link zur Webseite

Die ÖH-Bundesvertretung ist die gesetzliche Vertretung aller Studierenden gegenüber den zuständigen Ministerien und besteht seit dem Jahr 1946.

Wofür die ÖH eintritt, welche Serviceangebote sie Studierenden und solchen, die es noch werden wollen, bietet, wo die ÖH tätig ist und nicht zuletzt, welche Art von Beihilfen und Stipendien es gibt und unter welchen Umständen man diese erhalten kann, darüber informiert die Seite der ÖH.

Link zur Website

Diese Publikation soll Lust auf Technik machen. Denn wer könnte junge Frauen, die vor der Ausbildungs- und Berufswahl stehen, besser dazu ermutigen, ihren Traum von einem technischen Beruf zu leben, als Technikerinnen selbst?

Hier kommen außergewöhnliche Frauen in technischen Berufen zu Wort. Sie zeichnen ein realistisches Bild, ohne schwarz zu malen oder schön zu färben. Denn obwohl ihnen die Welt der Technik schon lange offen steht, sind Frauen in dieser Sparte immer noch Pionierinnen. Pionierinnen, die diese Männerdomäne erobern und mit alten Rollenbildern und Berufsstereotypen brechen.

Link zur Website

Die Psychologische Studierendenberatung hilft Ihnen bei Wahl und Beginn
des Studiums, unterstützt Sie bei der Persönlichkeitsentfaltung und berät bei
studienbezogenen und persönlichen Problemen.

Link zur Website

Playmit ist Österreichs größtes kostenloses Quiz-Portal mit über 85.000 Bildungsfragen und den Top-Arbeitgebern.

Playmit.com stellt im Sinne von lebenslangem Lernen praxisbezogene Bildung für jeden kostenlos zur Verfügung. Lernen soll und darf Spaß machen - das ist das Motto von playmit.com.

In zahlreichen Quiz zu unterschiedlichsten Themen kann man sein Wissen auf den Prüfstand stellen. Ohne Sorge vor Konsequenzen kann man jedes Quiz so oft spielen, wie man möchte. Die Fragen bereiten optimal auf den Berufseinstieg vor, ergänzen das in der Schule Gelernte und erleichtern so den Einstieg in die Praxis.

Auf dieser Seite findet man sowohl Informatioen zu zahlreichen Betrieben und deren Anforderungen an zukünftige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, als auch über Fachhochschulen.

Link zum Quiz-Portal

Auf dieser Eintrag finden sich zahlreiche Videoclips, in denen verschiedenste Lehrberufe und deren Anforderungen vorgestellt werden. Hier erzählt keiner Geschichten, sondern Lehrlinge berichten selbst von ihrem Alltag in Industrie und Gewerbe.

Link zur Website

Die Ausstellung „Arbeit & Produktion. weiter_gedacht_“ zeigt auf 1.000m² Innovationen, Technologie und Forschung.

Informieren Sie sich über das speziell für Kindergarten und Schulklassen entwickelte, umfangreiche Führungs- und Workshopangebot zur Ausstellung.

Zur Website

Möchtest du Animationsfilmkünstlerin werden? Weißt du, was eine Oberbeleuchterin macht oder ist Kamerafrau dein Traumberuf? Es gibt viele spannende Möglichkeiten, in der Film-Branche zu arbeiten. Du findest hier Infos zu Berufen und Ausbildungsmöglichkeiten. Lass Dich inspirieren!

Die größte unterrepräsentierte Gruppe in der Filmbranche sind die Frauen. Ein faires Geschlechterverhältnis in der Film- und TV-Produktion würde dazu führen, dass die Perspektive von Frauen einen größeren Stellenwert in der Gesellschaft bekommt..

Link zur Website

Der Verein “START-Stipendien Österreich” unterstützt SchülerInnen mit Migrationshintergrund, die die Oberstufe einer allgemeinbildenden höheren Schule oder eine berufsbildende höhere/mittlere Schule besuchen und die Matura anstreben.

Link zur Website

Allgemeine Informationen zu Voraussetzungen, Höhe und Fristen betreffend Studienbeihilfe. Durch den Systemantrag ist es nur zu Studienbeginn notwendig, einen Antrag zu stellen. Folgeanträge sind bei bestimmten Änderungen erforderlich.

Link zur Website

Die Österreichische Hochschülerschaft (ÖH) bietet über das Referat für "Studien- und Maturantenberatung" diverse Angebote für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe 2. Dazu zählen die Möglichkeiten einer persönlichen Beraung, ohne vorherige Terminvereinbarung,  Beratungstermine an Schulen in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland, sowie telefonische Beratung unter +43/1/310 88 80 -24 und -25, bzw. Beratung per Mail unter studienberatung studienberatung(at)oeh.ac.at.

Auch das Programm "Studieren probieren", bei dem Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geboten wird, an Lehrveranstaltungen teilzunehmen, wird von der ÖH angeboten.

Link zur Website

Schulabschluss, Matura – und was nun? Es stehen heute viele Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten offen. Ziel des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) ist es, Sie in Ihrer Studienentscheidung und Phase der Orientierung zu unterstützen und Ihnen die zur Auswahl stehenden Ausbildungen aufzuzeigen.

Link zur Webseite

Mit Studieren Probieren hast du die Möglichkeit an Schnupperveranstaltungen in deinen Wunschstudien teilzunehmen. Du besuchst dabei in Begleitung eines/r Studierenden eine Lehrveranstaltung und kannst danach Fragen stellen.

Link zur Website

Studieren.at ist ein unabhängiger Wegweiser durch den Dschungel der Studienmöglichkeiten. Hier findet man ausführliche Informationen zu hunderten verschiedenen Studien, egal ob an Universitäten, Fachhochschulen, Pädagogische oder Kirchliche Hochschulen in Österreich. Weiters gibt es auch eine Jobbörse, um den passenden Job zu finden.

Link zur Webseite

Technik ist aus unserem Leben nicht wegzudenken. Ob Alltag, Schule, Arbeit oder Freizeit – überall spielt Technik eine Diese Infobroschüre gibt einen guten Überblick über die vielen Möglichkeiten der "Welt der Technik".wichtige Rolle. 

Link zur Website

Das Test- und Ausbildungszentrum (TAZ) ist eine europaweit einzigartige Einrichtung, die einerseits das Angebot für die Berufsorientierung an den Kärntner Schulen ist und andererseits die Stelle in Kärnten, die Jugendlichen und Lehrbetriebe zusammenführt. Das TAZ wird vom WIFI Kärnten betrieben. Das Angebot des TAZ richtet sich im Rahmen der Berufsorientierung an den Kärntner Schulen vor allem an Schülerinnen und Schüler der 8. Schulstufe.

Video

Das ÖHV-TRAINEE Tourismuskolleg kombiniert in seiner einmaligen Form optimal theoretische Ausbildung und praktische Umsetzung in einem Spitzenbetrieb der österreichischen Hotellerie – dieser duale Ansatz garantiert eine praxisorientierte Ausbildung im Hotelmanagement.

Link zur Website

Die Technische Universität Wien bietet mit diesem Online-Tool angehenden Studierenden eine Hilfestellung bzw. Unterstützung zur realistischen Selbsteinschätzung bezüglich ihrer Studienwahl.

Das Verfahren ist aktuell für folgende Studienrichtungen verfügbar:

  • Architektur
  • Bauingenieurwesen
  • Elektrotechnik und Informationstechnik
  • Informatik
  • Maschinenbau

Link zur Website

Wenn Sie trotz aller Bemühungen keine Lehrstelle in einem Unternehmen finden, dann können Sie Ihre Lehre in einer Schulungseinrichtung beginnen.

Umfassende Informationen darüber bietet das AMS.

Link zur Website

Die "Koordinationsstelle Jugend-Bildung-Beschäftigung" bietet umfassende Informationen zu den verschiedenen Schularten in Österreich, sowie zu rechtlichen Hintergründen, Abschlüssen und Unterstützungsmaßnahmen.

Link zur Website

Auf der Seite der Universität Wien finden Sie unter der Rubrik "Studium", neben zahlreichen  anderen Informationen, einen umfassenden Überblick das gesamte Studienangebot, Weiterbildungsangebote, Möglichkeiten der Beratung und Informationen, sowie Zulassungsvoraussetzungen zu einzelnen Studien und dazu, wie man unkompliziert durch den Beginn eines Studium kommen kann. Auch über Aufnahmeverfahren und welche Studien bereits ein solches haben, wird informiert.

 

Link zur Website

Im Rahmen der Kampagne "Finde deinen eigenen Weg" von BMB und BMASK wurden Nicole und Silvie eingeladen ihre Berufe vorzustellen.

In diesem Film wird Einblick geboten in zwei technische Berufe und die Freude von zwei Mädchen an ihren Ausbildungen.

Link zur Website

Whatchado ist eine Plattform zur Berufsorientierung, die Videostories von Menschen und unterschiedlichen Berufen, Berufsbilder und verschiedene Unternehmen als Arbeitgeber vorstellt.

Link zur Website

Die whatchaSKOOL hat es sich zum Ziel gesetzt, Jugendlichen zwischen 14 und 18 Jahren Motivation, Inspiration und Informationen zum Thema Berufsorientierung zu vermitteln. Seit 2014 wurden 8.000 Jugendliche erreicht.

Link zur Webseite

Wie spannend eine Lehre sein kann, wie erfolgreich dieser Ausbildungsweg ist und welche beruflichen Möglichkeiten danach zur Verfügung stehen – das alles zeigt das 3-minütige Video, in dem Jugendliche aus unterschiedlichen Lehrberufen und Herkunftsländern über ihre Ausbildung und Joberfahrungen erzählen. Die Untertitel können direkt im Video auf YouTube rechts unten beim Symbol „Zahnrad“ eingestellt werden (Untertitel: Arabisch, Farsi, Englisch)

Film

Das Werkstätten- und Kulturhaus (WUK) unterstützt mit  Bildungs- und Beratungseinrichtungen am Arbeitsmarkt benachteiligte Menschen mit vielfältigen Angeboten der Beratung, Berufsorientierung, Qualifizierung und Beschäftigung.

A|B|O Jugend unterstützt Arbeit suchende Jugendliche zwischen 15 und 21 Jahren durch bedürfnisgerechte Beratung von der Berufsfindung bis zum Bewerbungstraining.

Die WUK Bildungsberatung bietet allen Menschen ab 21 Jahren kostenlose und neutrale Bildungs- und Berufsberatung.

Link zur Webseite