Die Buchstaben ABC und weitere Buchstaben in bunten Farben

Berufe und Arbeitswelt sind spannende Themen für den Sachunterricht in der Volksschule. Die Kinder sind meistens sehr interessiert und eifrig bei der Sache, wenn es um ihren Traumberuf geht.

Es ist sehr wichtig Kindern bereits möglichst früh eine breite Palette an Berufen näher zu bringen. Dies kann beispielsweise geschehen mittels:

  • Vorstellung vieler unterschiedlicher Berufe, auch solcher, die in der Region ungewöhnlich sind (Berufe von Familienmitgliedern, in der Nachbarschaft, berühmte Frauen und Männer, Role Models – auch mit nicht-traditionellen Berufen oder Familienmodellen, …)
  • Besuche von Betrieben aus unterschiedlichen Wirtschaftsbereichen
  • Einsatz von Kinder- bzw. Lesebüchern, in denen verschiedene Familien- und Lebensformen dargestellt werden
  • Thematisierung von Reproduktions- und Hausarbeit, Erledigung der im Klassenalltag anfallenden Arbeiten (aufräumen, Müll entsorgen, …)
  • Thematisierung von Zukunftsträumen nicht nur hinsichtlich Berufs- sondern auch Familienwünschen
  • Beachtung geschlechtergerechter Unterrichtsinhalte und Formen der Wissensvermittlung

Materialien zum Einsatz im Unterricht finden Sie in der Materialsammlung.

Materialien

 

21 Ergebnisse

Dieses preisgekrönte Diskussionsspiel wurde entwickelt vom Verein Netzwerk Science Center.

Wer ist arm, wer ist reich?
Und wer definiert eigentlich, was arm sein bedeutet?
Was ist mehr wert: FreundInnen, Gesundheit oder Geld? Mehr Freizeit, teure Urlaube?
Eine heile Familie oder die neuesten Kleider?

Video zum Diskussionsspiel

Didaktische Spielbeschreibung zum Diskussionsspiel

Das braingym Arbeitsblatt (word Format) zum Finden von möglichst vielen Berufen. Es eignet sich gut zum Einstieg ins Thema Berufe und Arbeitswelt oder zum Sichern der Lernergebnisse.

Arbeitsblatt (Word)

Das Thema Arbeiten und Berufe aufbereitet in der Lernwerkstatt Sachunterricht von Prof. Astrid Kaiser. Generelle Informationen zum Thema Beruf im Sachunterricht, sowie didaktische Hinweise und Links sind hier zu finden.

Link zur Lernwerkstatt Sachunterricht

Diese Handreichung basiert auf den Erfahrungen und Erkenntnissen rund um das Projekt „Wenn ich einmal groß bin“, welches zwischen 2011 und 2013 von MAFALDA im Auftrag des Landes Steiermark – Gesellschaft und Generationen - umgesetzt wurde.

Broschüre

Bei e² Young Engineers (Bildungsprogramm der Stadt Salzburg) liegt der Fokus auf den zukünftigen Generationen an Forschern und Wissenschaftlern. Damit unsere forschungsorientierte Wirtschaft weiterhin besteht, ist es wichtig, dass wir diese Fähigkeiten in unseren Kindern fördern. Für den Erfolg unserer Gesellschaft müssen wir uns also schon frühzeitig dafür einsetzen, dass wir die Talente in unseren Kindern erkennen und bestmöglich fördern. Sie bieten eine Einführung in Maschinenbau, Physik und Mathematik, während wir jedem Kind die Möglichkeit bieten, die Herausforderungen unserer Welt mit Selbstvertrauen und kritischem Denken zu lösen. Die Bildungsprogramm wollen Kinder bzw. Schüler/innen von 4 bis 15 Jahren erreichen.

Link zur Webseite

Mit "MiT–JiP Mädchen in die Technik — Jungen in die Pädagogik" wurde von der Johannes Kepler Universität Linz und der Universität Passau ein Projekt ins Leben gerufen, das vor allem darauf abzielt, die Interessen von Mädchen und Jungen in der Schule geschlech–terunabhängig zu fördern und damit ihre Berufs- und Studienwahl zu erweitern. Die Handreichung für geschlechterreflektiertes Arbeiten in der Berufsorientierung mit Grundschulkindern wurde von Teresa Schweiger und Philipp Leeb, Johannes Kepler Universität Linz, Universität Passau 2014, verfasst.

Handreichung

Diese beiden Kartensets bieten sich für Jugendliche und Erwachsene an mit geringer schriftsprachlicher Kompetenz.

Sowohl die Kartensets wie auch die Anleitungen für einen methodischen Einsatz stehen zum Download bereit.

 

Zur Website

Eine klischeefreie Frühe Bildung fördert die Entwicklung individueller Interessen und Stärken – ganz unabhängig vom Geschlecht. Geschlechtssensible Ansätze schaffen die Voraussetzung dafür, allen Kindern schon in der frühkindlichen Bildung die gleichen Chancen zu ermöglichen.

Link zur Webseite

Bücherliste

In NÖ gehen zwei HTL neue Wege und kooperieren mit Volksschulen.
Höhepunkt ist dabei der Besuch speziell ausgebildeter "HTL-Scouts" in der Volksschule, bei dem durch alters- und gendersensible Alltagsgegenstände auf technische Berufe aufmerksam gemacht wurde.

Link zur Website

Bei zwei kostenlosen Sommercamps mit den e² Young Engineers haben Mädchen zwischen sechs und zwölf Jahren Gelegenheit jeweils drei Tage lang in die Welt der Naturwissenschaften und Technik zu schnuppern. MINT macht neugierig und weckt Erfindergeist!

Link zur Webseite

Eine bunte Sammlung von guten Unterrichtsideen. Zusammengestellt von der Beratungsstelle für Mädchen und junge Frauen MonA-Net.

Methodensammlung (PDF)

Das MINT-Zentrum-Elementarpädagogik ist ein Kooperationsprojekt für Erzieher/innen der Region Hohenlohe, zur Entwicklung und Gestaltung von mathematisch-naturwissenschaftlichen und technischen Bildungs- und Entwicklungsangeboten für Kinder.

Link zur Website

Das Haus der kleinen Forscher - Naturwissenschaften und Technik für Mädchen und Jungen

http://www.haus-der-kleinen-forscher.de/de/

Seit der Antike haben Frauen auf allen Gebieten wichtige wissenschaftliche Entdeckungen und Erfindungen gemacht. Viele von ihnen sind heute vergessen. Manchmal haben auch Männer die Erfindung einer Frau für sich beansprucht und sind damit reich geworden.

Link zur Website

Mädchen lernen mittels Lego-Robotern spielerisch programmieren und verlieren dadurch die Scheu vor der Technik – eine Initiative des Zentrums für Interaktion, Medien und soziale Diversität. Ziel dieser Projekte ist es, Mädchen die Scheu vor der Technik zu nehmen. Das Projekt Roberta richtet sich an 10-bis 14-jährige Schülerinnen, die in Workshops lernen, Lego-Roboter zu programmieren. „Robert und Robina“ ist für Volksschülerinnen geeignet. Dabei bauen die Mädchen programmierbare Tiere wie Affen, Vögel oder Löwen so, dass sich die Tiere bewegen und Geräusche machen, wenn sie fressen oder mit den Flügeln schlagen. Das Projekt wird vom Zentrum für Interaktion, Medien und soziale Diversität (ZIMD) betrieben.

Link zur Webseite

Hier eine Sammlung bewährter Materialien für Berufsorientierung in der Volksschule.

Link zur Website

Die Ausstellung „Arbeit & Produktion. weiter_gedacht_“ im Technischen Museum Wien zeigt auf 1.000m² Innovationen, Technologie und Forschung.

Informieren Sie sich über das speziell für Kindergarten und Schulklassen entwickelte, umfangreiche Führungs- und Workshopangebot zur Ausstellung.

Link zur Webseite

Unterrichtsmaterial, um sich spielerisch mit der Welt der Lehrberufe auseinanderzusetzen.

Als Begleitmaterial dient die Broschüre „Mehr als 200 Lehrberufe“, die Fotos von Lehrlingen bei ihrer Arbeit zeigt und Aufgaben zum Bild „Eine Stadt voller Berufe“ enthält. Die Materialien eigenen sich besonders gut für die Volksschule, können aber auch in der Sekundarstufe I gut verwendet werden.

Broschüre (PDF)

Aufgaben und Lösungen

 

Link zur Webseite

Der Verein Pinkstinks in Deutschland bietet aktuell gehaltene Buchmpfehlungen für jung und alt. Einige Bücher empfehlen sich für gendersensible BO in der Volksschule.

Link zur Website

Mit dem Studium „Coding & Robotics“ wird Kindern der 1. bis 6. Schulstufe die Möglichkeit geboten, sich in einer Reihe von Pflicht-, Wahl- und Freifächern vertiefend mit verschiedensten Bereichen der modernen Informationstechnologie auseinanderzusetzen.

Absolventinnen und Absolventen des Studiums werden mit dem Titel „Coding & Robotics Engineer“ belohnt.

Zur Website