Hier finden Sie umfangreiche Informationen zu Betriebserkundungen.

Schulveranstaltungen als Realbegegnungen - zum Beispiel "Berufspraktische Tage/Wochen"

Dabei können sie zum Beispiel

  • einen Betrieb oder eine Lehrwerkstätte erkunden,
  • am berufsbezogenen Unterricht in Berufsschulen oder weiterführenden Schulen teilnehmen,
  • in einem Betrieb oder in einer Lehrwerkstätte einen oder mehrere Tage lang unter Betreuung berufsbezogene Tätigkeiten kennen lernen *),
  • einschlägige außerschulische Institutionen kennen lernen, wie z. B. Berufsinformationszentren, Berufsinformationsmessen, Wirtschaftskammer, Arbeitsmarktservice, Arbeiterkammer, Innungen etc.,
  • mit Personen diskutieren, die im Beruf oder in Ausbildung stehen (Eltern, ehemalige Schülerinnen und Schüler der Schule, Geschäftsleute aus dem Ort etc.) **)

*) Die Schülerinnen und Schüler können ungefährliche Tätigkeiten ausführen, um Materialien, Geräte, Werkzeuge und Bearbeitungsverfahren kennen zu lernen. Sie dürfen aber nicht als Arbeitskräfte betrachtet und in den Arbeitsprozess eingegliedert werden. Es gibt keine vorgegebene Altersgrenze, die körperliche und geistige Reife der Schülerinnen und Schüler ist jedoch zu berücksichtigen.
**) Lehrerinnen und Lehrer können jederzeit so genannte "schulfremde" Personen in den Unterricht einladen. Sie brauchen dafür keine Genehmigung, es ist aber zweckmäßig, die Schulleitung zu informieren.

Materialien

 

3 Ergebnisse

Die Lehrlingskampagne „Helle Köpfe – geschickte Hände“ ist eine Initiative der Wirtschaftskammer Steiermark, Sparte Gewerbe und Handwerk. Die Webseite bietet jungen Menschen zahlreiche Informationen rund um die Lehre wie Beschreibungen zu Lehrberufen aus dem Bereich Gewerbe und Handwerk sowie eine Lehrstellenbörse. Weiteres findet man Informationen zu Lehrlingsentschädigung, Verdienst-Vergleich, Auslandspraktika, Förderungen, Rechte und Pflichten im Lehrvertrag und Bewerbungstipps.

Die Kampagne „Helle Köpfe – geschickte Hände“ bietet zusätzlich Elternabende in den Schulen, um die Eltern noch intensiver in die Entscheidungen einzubinden und sie über Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten zu informieren.

Link zur Webseite

Eine Betriebserkundung, die für alle Beteiligten Sinn macht, gehört gut vorbereitet. Dieser Leitfaden gibt einen Überblick, worauf man als Lehrer/in zu achten hat, gibt Tipps, wie sich die Betriebe vorbereiten können und ist überhaupt ein wichtiger Ratgeber in Sachen Realbegegnung in Form einer Betriebserkundung.

Leitfaden für Betriebe, Lehrer_innen und Schüler_innen

Auf der Website können alle österreichischen Lehrbetriebe nach Bundesländern, Bezirken und Lehrberufen gesucht werden. Auf einen Blick erkennst du / erkennen Sie, ob ein bestimmter Beruf gerade in Ihrem Bezirk ausgebildet wird, und wenn ja, in welcher Firma.

https://lehrbetriebsuebersicht.wko.at/