Mehrere Paragraphen in schwarz/weiß gehalten

Frühzeitige Information über die Umsetzung von ibobb an der Schule, über weiterführende Bildungs- und Ausbildungsmöglichkeiten, über interessante Informationsveranstaltungen im regionalen Umfeld und über die individuelle Berufs(bildungs)orientierung.

Die Vielzahl der Bildungsmöglichkeiten, die zunehmende Differenzierung der schulischen Bildungs- und Ausbildungsgänge sowie die sich rasch ändernden wirtschaftlichen Gegebenheiten verlangen für Schüler ab der 5. Schulstufe eine intensive und effiziente Beratung insbesondere im Hinblick auf den Einstieg in die Berufs- und Arbeitswelt.

Es ist Aufgabe und Verantwortung jeder Schule, diese Lern- und Entwicklungsprozesse zu unterstützen und zu begleiten.

Das Rundschreiben 17/12 informiert über die wichtigen Voraussetzungen gelingender Berufsorientierung.